in

Wann wurde der Backofen erfunden?

Der Backofen ist ein unverzichtbares Küchengerät, das bereits seit Jahrhunderten in unseren Häusern zu finden ist. Die ersten Aufzeichnungen über ein Gerät, das ähnlich funktioniert wie ein Backofen, stammen aus dem 1. Jahrhundert nach Christus. In dieser Zeit wurden die ersten Backöfen in Pompeji gebaut. Die Römer waren die Ersten, die das Prinzip des Backofens verstanden und nutzten. Sie erkannten, dass heiße Luft einen Gegenstand erhitzen kann, und nutzten dieses Wissen, um Backöfen zu bauen.

Was ist ein Backofen?

Der Backofen ist ein Küchengerät, in dem Speisen gebacken, gegart oder aufgewärmt werden. Er ist ein Teil eines Herds, kann aber auch unabhängig davon betrieben werden. Backöfen werden häufig mit Umluft betrieben, bei welcher die heiße Luft im Ofen durch einen Lüfter verteilt wird. Dies hat den Vorteil, dass die Speisen gleichmäßiger gegart werden.

Ein Backofen kann auch als Grillstelle verwendet werden. Dazu wird die Grillfunktion eingeschaltet, sodass die Speisen direkt von oben gegrillt werden.

Wie funktioniert ein Backofen eigentlich?

Der Backofen ist ein Gerät, welches hauptsächlich zum Backen und Braten von Speisen genutzt wird. Die meisten Backöfen sind mit einer sogenannten Umluft ausgestattet. Diese sorgt dafür, dass die Hitze gleichmäßig im Ofen verteilt wird und so die Speisen von allen Seiten gleichmäßig gebacken werden.

Der Backofen wird über eine Zeitsteuerung und eine Temperaturregelung bedient. Die Zeitsteuerung gibt an, wie lange die Speisen im Ofen bleiben sollen und die Temperaturregelung legt fest, welche Temperatur im Ofen herrschen soll.

Im Inneren des Backofens befindet sich ein Heizelement, welches für die Erzeugung der Hitze zuständig ist. Die Hitze wird dann mithilfe der Umluft im Ofen verteilt.

Vor dem Backen wird das Heizelement in der Regel auf die gewünschte Temperatur vorgeheizt. Sobald die Speisen in den Ofen gegeben werden, wird die Zeitsteuerung aktiviert und der Backofen backt die Speisen dann für die eingestellte Zeit.

Bestseller Nr. 1
Mini Backofen 13 Liter | Pizzaofen | Timer | aufklappbares Krümelblech | Minibackofen | Backofen | Kleiner Backofen | 1.200 Watt*
  • Mini Backofen 13 Liter inklusive 1x Backblech 1x Grillrost und praktischem Krümelblech
  • Ober-/Unteritze (gleichzeitig oder separat) Temperatureinstellung 60°C - 250°C Grad Leistung: 900 Watt
  • einfache Bedienung großes Sichtfenster Hitzebeständiges Gehäuse Einstellbarer Timer mit Signal bis 60 min
  • Backen, Toasten, Grillen, Auftauen... - schnell & energiesparend - Mit diesem Ofen sind Sie auf alles vorbereitet und können alles zubereiten wie in einem "normalen" Ofen
  • Maße: Außen ca. Breite 39 x Tiefe 23 x Höhe 20,5 cm Innen: ca. 26,5 x 21 x 15 cm ( BxTxH ) Grillrost: ca.26,5 x 20 cm Backblech: ca. 26,5 x 20 x 2 cm
Bestseller Nr. 2
OptimumX 20 L Minibackofen, Klein mini Backofen mit Umluft, 60 Min Timer, Pizza-Ofen, 1380 W, Schwarz*
  • Von Pizza, Kuchen über Chicken Wings bis hin zu Grillhähnchen: Der neue Minibackofen von OptimumX kann eigentlich alles und das sehr einfach.
  • 20-LITER-MINI-OFEN: Dieser kompakte elektrische Kleinofen, der speziell mit 20 Litern Innenvolumen, 3 Einschubhöhen, einstellbarem Timer, Grillrost und Backblech entwickelt wurde, ist ebenfalls kompakt.
  • EIGENSCHAFTEN: Der minibackofen umluft überzeugt nicht nur mit seiner hohen Wattleistung von 1380W, sondern auch mit seiner Vielseitigkeit. Es bietet 6 Backfunktionen, darunter Umluft, Umluft mit Unterhitze, Oberhitze, Unterhitze, Ober-/ Unterhitze. Die Temperatur kann zwischen 90 und 230 Grad eingestellt werden.
  • VIELSEITIG: Verbranntes Essen gehört der Vergangenheit an, dank des integrierten Timers schaltet sich der Miniofen aus, wenn die eingestellte Zeit erreicht ist. Oder Sie stellen die manuelle Zeit ein, sodass der Timer durchgehend läuft. Mit der Umluftfunktion wird Ihre Pizza schnell und gleichmäßig zubereitet. Bei Ober-/ Unterhitze und hoher Temperatur werden Brote innen weich und außen kross und Kuchen, Muffins, Tortenböden oder Blechbiskuit werden fluffig und saftig.
  • QUALITÄT & OPTIK: Dieser kleine Elektro Backofen ist hochwertig verarbeitet und sieht sehr schick aus. mit hochfester Doppelglastür, die zur Aufrechterhaltung der Temperatur beiträgt hochtemperaturbeständig, sicher zu bedienen.2 Jahre Garantie.

Was sollte beachtet werden, wenn man einen Backofen kaufen möchte?

Die Auswahl eines geeigneten Backofens ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Art des Ofens, der Größe und dem gewünschten Funktionsumfang. Bei der Art des Ofens unterscheidet man zwischen einem Gasofen, einem Elektroofen und einem Dampfgarer. Gasofen sind in der Regel die teuersten und eignen sich am besten für professionelle Köche. Elektroöfen sind die gängigsten und kommen in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen daher. Die meisten Elektroöfen verfügen über einen Umluftbetrieb, bei dem die Hitze gleichmäßig im Ofen verteilt wird. Dampfgarer sind ideal für die Zubereitung von Speisen, die besonders schonend gegart werden sollen.

Siehe auch  Wann wurde die Dampfdusche erfunden?

Größe und Volumen

Die meisten Backöfen haben ein Volumen von etwa 50 Litern. Dies ist ausreichend für die Zubereitung von Gerichten für bis zu vier Personen. Für größere Haushalte oder wenn häufiger für mehr Gäste gekocht wird, ist ein Backofen mit einem größeren Volumen von 60 Litern empfehlenswert.

Neben dem Volumen ist auch die Größe oft wichtig. Vor allem bei Einbaugeräten ist es wichtig, die genauen Maße zu kennen, um sicherzustellen, dass der Ofen auch in die vorgesehene Nische passt. Standgeräte sind in der Regel etwas größer als Einbaugeräte. Sie bieten jedoch den Vorteil, dass sie in der Regel über mehr Zusatzfunktionen verfügen.

Bestseller Nr. 1
Beko BBIM12300X b300 Einbau-Backofen, 60 cm Backofen, 72 l Volumen, Dampfreinigung SteamShine, 8 Heizarten, AeroPerfect für gleichmäßiges Backen, Multifunktionsofen, Edelstahl*
  • Ob Kuchen, Fisch oder Braten: Die innovative AeroPerfect-Technologie ermöglicht ein einheitliches und präzises Backen für ideale Ergebnisse.
  • Alle Einstellungen auf einen Blick: moderne Optik und einfache, intuitive Bedienung über das Multifunktionsdisplay mit Sensortasten und den Drehwahlreglern.
  • Mit der SteamShine Reinigung erledigt dein Backofen die harte Arbeit für dich; gieße einfach ein wenig Wasser in die Schale; Fett- und Lebensmittelrückstände im Backofen werden aufgeweicht, sodass du sie nur noch abwischen musst.
  • Der Einbau-Backofen 60 cm bietet 72 Liter Volumen im Garraum. Dank Energieklasse A schont er nicht nur die Umwelt, sondern auch deinen Geldbeutel.
  • Anzahl der Heizarten 8: Auftauen, Umluft, Ober-/Unterhitze, Multidimensionales Kochen, Grill, Heißluft, Umluftgrill, Dampfreinigung, Unterhitze
AngebotBestseller Nr. 2
Bosch HBF133BR0 Serie 2 Einbau-Backofen, 60 x 60 cm, EcoClean Direct Reinigungshilfe, 3D Heißluft Backen auf 3 Ebenen, LED-Display, Schnellaufheizung, Kindersicherung, Schwarz, Updated*
  • EcoClean Direct: kaum Putzaufwand dank spezieller Beschichtung der Rückwand, die Fette automatisch absorbiert
  • Bedienung mit rotem LED-Display: leichte Bedienung dank direktem Zugriff auf Zeitfunktionen
  • 3D Heißluft: perfekte Ergebnisse dank optimaler Wärmeverteilung auf bis zu 3 Ebenen gleichzeitig
  • Halogen-Innenbeleuchtung
  • Artikelabmessungen (ohne Verpackung) H x B x T (cm): 59,5 x 59,4 x 54,8 Nischenmaße H x B x T (cm): 59,7 x 56 x 55

Heizart

Die Heizart eines Backofens ist ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für ein bestimmtes Gerät. So gibt es beispielsweise Geräte mit Ober- und Unterhitze, Umluft, Grill- und Kombi-Funktion. Welche Heizart die richtige ist, hängt von den gewünschten Speisen ab. Für die meisten Gerichte ist eine Kombination aus Ober- und Unterhitze die beste Wahl. Die Umluft-Funktion eignet sich besonders für die Zubereitung von Pizza und Gratins. Grillen ist mit Oberhitze am besten möglich, während für das Backen von Kuchen und Gebäck meist Unterhitze ausreicht.

Siehe auch  Wann wurde die Federkernmatratze erfunden?

Zusatzfunktionen / Extras

Viele Backöfen verfügen über eine Vielzahl an Extra-Funktionen.

Kamera: Die Kamera im Backofen ermöglicht es, den Garverlauf von außen zu verfolgen. So kann man beispielsweise bei einem Braten sehen, ob dieser schon gar ist, ohne den Ofen ständig öffnen zu müssen. 

Grill Thermostat: Diese Funktion ermöglicht es, den Grill sofort auf die gewünschte Temperatur zu heizen und diese dann konstant zu halten. So kann man beispielsweise bei einem Steak genau die gewünschte Kerntemperatur erreichen.

Versenkbare Tür: Eine versenkbare Tür ist besonders praktisch, wenn man kleine Kinder hat. So kann man den Ofen zum Beispiel auf einer Arbeitsplatte installieren und die Tür versenken, sodass Kinder nicht an die heißen Heizelemente gelangen können. 

Heißluft: Heißluft ist eine Zusatzfunktion, die bei einigen Backöfen angeboten wird. Durch die Heißluft wird die Hitze im Ofen gleichmäßiger verteilt, sodass Lebensmittel gleichmäßiger garen.

Kombinations-Backöfen: Kombinations-Backöfen sind eine Kombination aus einem Backofen und einer weiteren Kochstelle. Das kann ein Ceranfeld, ein Gasherd oder eine Mikrowelle sein. Die Kombination aus Backofen und weiterer Kochstelle ist besonders praktisch, wenn man in der Küche wenig Platz hat. Zudem hat man so die Möglichkeit, verschiedene Gerichte gleichzeitig zuzubereiten. Es gibt integrierte und freistehende Kombinations-Backöfen. Die freistehenden Modelle sind in der Regel preiswerter, die integrierten Modelle passen jedoch besser in die Küche und sind häufig auch leistungsstärker.

Bestseller Nr. 1
Privileg SET PV510 IN Herd-Kochfeld-Kombination / Umluftherd mit 5 Funktionen / Hydrolyse-Reinigungsfunktion / A / Glaskeramik-Kochfeld / 60cm*
  • HYDROLYSE SELBSTREINIGUNGSSYSTEM - Das Selbstreinigungssystem Hydrolyse nutzt dazu die Kraft des Wasserdampfs und löst anhaftenden Schmutz. Für eine automatische, schnelle und perfekte Reinigung ohne großen Aufwand oder Reinigungsmittel.
  • 1 DUO-ZWEI-KREIS-ZONE
  • 1 BRÄTER-ZWEI-KREIS-ZONE
  • ENERGIEEFFIZIENZKLASSE A
  • VOLLGLASINNENTÜR - 2-fach verglast.
AngebotBestseller Nr. 2
Gorenje Einbauherd-Set Heißluft Inox Set 4 mit Glaskeramik-Kochfeld / 77 Liter / ExtraSteam / GentleClose & Open / EcoClean / AirFry / PizzaMode / PerfectGrill / Teleskopauszüge / Inox-Look*
  • Energieeffizienzklasse: A
  • Backofenvolumen: 77 Liter BigSpace, ExtraSteam
  • GentleClose, AquaClean, Schnellaufheizung
  • HomeMade Plus Design, PizzaMode, PerfectGrill, AirFry
  • Lieferumfang: Fettpfanne, Backofengitter
          

Siehe auch  Wann wurde der Heizpilz erfunden?

Selbstreinigung: Die Reinigung eines Backofens ist eine lästige Arbeit, die aber dennoch regelmäßig erledigt werden muss. Um sich diese Arbeit zu ersparen, gibt es inzwischen selbstreinigende Backöfen. Diese sind mit einer speziellen Selbstreinigungsfunktion ausgestattet, die die Reinigung des Backofens automatisch durchführt. Die meisten selbstreinigenden Backöfen arbeiten mit der Pyrolyse- oder der Katalyse-Methode.

Bei der Pyrolyse-Methode wird das Reinigungsgut durch ein kurzes Erhitzen auf sehr hohe Temperaturen zersetzt. Bei der Katalyse-Methode hingegen wird das Reinigungsgut durch eine chemische Reaktion zersetzt. Beide Reinigungsmethoden sind sehr effektiv und schonen zudem die Umwelt, da keine chemischen Reinigungsmittel verwendet werden.

Welche unterschiedlichen Backöfen gibt es und was zeichnet diese aus?

Freistehend oder Einbaugerät:

Der erste Punkt, der bei der Suche nach dem perfekten Backofen berücksichtigt werden muss, ist, wo das Gerät überhaupt aufgestellt oder eingebaut werden soll. Für die Einbaugeräte wird in der Regel ein Schrank mit der entsprechenden Breite benötigt. Viele Hersteller bieten jedoch auch Sets an, die neben dem Backofen auch einen Unterschrank enthalten. Diese sind dann natürlich etwas teurer. Freistehende Backöfen können einfach an eine beliebige Stelle in der Küche gestellt werden und sind daher die preiswertere und flexiblere Variante.

Backofen mit Mikrowelle:

Wer häufig und schnell auftauen oder erwärmen möchte, sollte einen Blick auf die Kombination aus Mikrowelle und Backofen werfen. Die meisten Modelle verfügen über eine integrierte Mikrowelle, die sich aber auch separat nutzen lässt. Diese Kombination ist natürlich besonders praktisch, da man so nicht zwei Geräte kaufen und aufstellen muss.


Backofen mit Herd:

Für diejenigen, die es besonders gerne klassisch mögen, gibt es den Standherd mit integriertem Backofen. Diese Modelle sind in der Regel besonders groß und bieten daher viel Platz für die Zubereitung größerer Gerichte. Da der Standherd meist aus Edelstahl gefertigt ist, passt er sich a

Dampfbackofen: 

Ein Dampfbackofen ist ein Backofen, der über einen Dampfgenerator verfügt. Durch den Dampf wird die Luft im Ofen angefeuchtet, sodass Lebensmittel saftiger und aromatischer garen.

Hersteller

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Backofen Herstellern. Dazu gehören beispielsweise AEG, Bosch, Siemens, Bauknecht, Electrolux und Liebherr. Jeder Hersteller hat dabei seine eigenen Vor- und Nachteile.

AEG ist beispielsweise ein sehr bekannter Hersteller, der sowohl Gas- als auch Elektrobacköfen anbietet. Die Geräte sind häufig sehr leistungsstark und bieten eine Vielzahl an unterschiedlichen Funktionen. Bosch ist ebenfalls ein sehr bekannter Hersteller, der sowohl Gas- als auch Elektrobacköfen anbietet. Die Geräte von Bosch sind jedoch häufig etwas teurer als die Geräte von AEG.
Siemens ist ein weiterer bekannter Hersteller, Die Geräte von Siemens auch eher teurer angesiedelt.  


Fazit

Der Backofen ist ein unverzichtbares Küchengerät, das in fast jedem Haushalt zu finden ist. Er ermöglicht uns, unterschiedlichste Gerichte zuzubereiten – von einfachen Snacks bis hin zu ganzen Mahlzeiten. Wichtig bei der Auswahl eines Backofens ist, dass man sich genau überlegt, welche Funktionen man wirklich benötigt. Denn je mehr Funktionen ein Backofen hat, desto teurer wird er in der Regel auch. Trotzdem lohnt es sich in der Regel, in einen guten Backofen zu investieren, da man ihn meistens über viele Jahre hinweg verwenden kann.

Bestseller Nr. 1
KitchenCraft Backofen Thermometer Innen, Analog, Edelstahl*
  • Extra großes Ofenthermometer
  • Leicht lesbares Zifferblatt
  • Abwischbare Beschichtung
  • Leichte Sichtbarkeit durch drehbares Zifferblatt
  • Edelstahl
Bestseller Nr. 2
Thermometer für Elektroherd, Backofenthermometer für Gasherd, Edelstahl-Ofenthermometer mit großem Zifferblatt für Küchenbackwaren*
  • Langlebiges Material: Das Backofenthermometer besteht aus hochwertigem Edelstahl, der nicht leicht zu brechen ist und eine lange Lebensdauer hat. Die langlebige, leicht zu reinigende Struktur und die schützende Glaslinse machen es ideal für den Einsatz in einem Ofen.
  • Leicht abzulesen: Unser Ofenthermometer hat ein großes Zifferblatt, klare blaue und rote Zonenanzeigen auf der Oberfläche des Thermometers, sodass Sie die Ofentemperatur leicht ablesen können.
  • Temperaturbereich: Dieses Ofenthermometer kann die Ofentemperatur von 100 bis 600°F/50 bis 300°C messen, um unterschiedliche Anforderungen und Bedürfnisse zu erfüllen. Die übersichtliche Ableseskala hilft Ihnen zu messen, ob Lebensmittel bei einer angemessenen Temperatur gelagert werden und sorgen für Sicherheit.
  • Was Sie erhalten: Sie erhalten ein Ofenthermometer, das für traditionelle Öfen, Elektroöfen, Grills, Räuchergeräte oder andere Heizgeräte geeignet ist, was sehr praktisch ist.
  • Schönes Design: Unser Ofenthermometer ist mit einem Haken und einer Platte ausgestattet, sodass es zur einfachen Installation an verschiedenen Orten aufgehängt oder aufgestellt werden kann. Das mechanische Thermometer kann ohne Batteriestrom sofort ablesen.
          

Bild von Mike Gattorna auf Pixabay 

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).