Wann wurde der Carport erfunden?

Der Carport ist eine kostengünstige Alternative zur Garage. Foto: ©oka / stock adobe

Der Carport, eine offene Überdachung zur Unterbringung von Fahrzeugen, hat eine lange Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Im Laufe der Zeit hat sich das Design und die Verwendung des Carports jedoch erheblich verändert.

Dieser Artikel wirft einen Blick auf die historische Entwicklung des Carports und setzt ihn in Perspektive zu anderen Parkmöglichkeiten für sowohl Autos als auch altmodische Transportmittel.

Die frühen Anfänge des Carports

Die Vorläufer des modernen Carports können in antiken Zivilisationen gefunden werden, in denen Menschen ihre Wagen und Kutschen unter einfachen Überdachungen aus Holz oder Stroh abstellt haben. Diese frühen Unterstände boten Schutz und halfen dabei, Fahrzeuge vor Beschädigungen oder Verfall zu bewahren. Oft fand man diese Überdachung im Anschluss an den Stall oder auch das Wohnhaus. Frei stehende Überdachungen für Fahrzeuge waren eine Seltenheit.

Die industrielle Revolution und die Verbreitung des Carports

Während der Industriellen Revolution im 19. Jahrhundert wurden Transportmittel wie Pferdekutschen und später Automobile alltäglicher. Mit der zunehmenden Verbreitung von Fahrzeugen entstand auch ein Bedarf an sicheren Unterstellmöglichkeiten. In dieser Zeit wurden oft einfache Holzkonstruktionen errichtet, die als Vorläufer der heutigen Carports betrachtet werden können.

Die Verbreitung der Garage

Mit der Einführung von Garagen, insbesondere im 20. Jahrhundert, begann der Carport, an Bedeutung zu verlieren. Garagen boten einen geschlossenen Raum, der zusätzlichen Schutz vor Diebstahl und Vandalismus bot. Dennoch blieben Carports aufgrund ihrer Einfachheit und niedrigeren Kosten eine beliebte Möglichkeit für diejenigen, die eine Alternative zur Garage suchten. Carports bieten gegenüber der Garage nämlich außer den geringeren Kosten auch deutlich flexiblere Voraussetzungen zur Errichtung.

Die moderne Variante des Carports

Heutzutage sind Carports in verschiedenen Ausführungen erhältlich – von einfachen Holzkonstruktionen bis hin zu modernen, ästhetisch ansprechenden Designs. Eine moderne Variante des Carports ist der Carport aus Metall. Diese Modelle sind langlebig, wartungsarm und bieten einen effektiven Schutz vor den Elementen.

Oft kombiniert werden Carports heutzutage mit Terrassen, was eine nahe liegende architektonische Lösung ist. Erst recht, sobald mit einem Solar Terrassendach sogar Strom erzeugt wird. Das ist oft nicht nur finanziell attraktiv, sondern auch nachhaltig sowie umweltbewusst.

Carport vs. Garage und andere Abstellmöglichkeiten

Im Vergleich zu Garagen bieten Carports weniger Schutz vor Diebstahl und Vandalismus, da sie in der Regel offen sind. Dennoch sind sie eine kostengünstige Alternative zur Garage und ermöglichen überdies eine bessere Belüftung, was insbesondere in warmen Klimazonen von Vorteil sein kann. Im Vergleich zu einfachen Abstellmöglichkeiten im Freien bieten Carports einen gewissen Schutz vor Regen, Schnee und Sonne – was dazu beiträgt, die Lebensdauer von Fahrzeugen zu verlängern.

Sicherheitsbedenken und Vorsichtsmaßnahmen

Obwohl Carports praktisch zur Unterbringung von Fahrzeugen sind, gibt es auch einige Sicherheitsbedenken zu beachten. Im schlimmsten Fall kann ein Carport mit brennbaren Materialien auch Feuer fangen. Daher ist es wichtig, bei der Konstruktion und Platzierung eines Carports Vorsicht walten zu lassen und geeignete Brandschutzmaßnahmen zu treffen.

Fazit

Der Carport hat im Laufe der Geschichte eine interessante Entwicklung durchlaufen, beginnend mit einfachen Überdachungen in der Antike bis hin zu modernen, vielseitigen Strukturen aus Metall. Obwohl Garagen nach wie vor die bevorzugte Wahl für viele sind, bleiben Carports eine attraktive Alternative für diejenigen, die nach einer kostengünstigen und praktischen Lösung zur Unterbringung ihrer Fahrzeuge suchen.

Interessieren Sie sich für mehr solcher „Wann wurde“-Geschichten, lesen Sie hier zum Beispiel mehr über die Geschichte des Gartenhauses.