Wann wurde der Kondenstrockner erfunden?

Der französische Erfinder namens Pochon hat im Jahre 1800 den ersten Ventilator Trockner erfunden. Dieser wurde zur damaligen Zeit noch per Hand betrieben. Damals ahnte man nicht wie schnell sich dieses Gerät verbreiten würde. Aber nur zum Vergleich Heute hat in Amerika fast jeder Haushalt einen Trockner, das sind 80 %. In Europa ist es ungefähr ein Drittel der Haushalte mit solch einem Gerät.

Ganz früher hat man offenes Feuer zum trocknen von Kleidungsstücke benutzt, natürlich rochen die nach Rauch. Zudem brach oft Feuer aus, was sehr gefährlich war. Im Jahre 1892 hat ein US-Erfinder eine noch bessere Alternative zum Ventilator Trockner erfunden. Ein Metallgehäuse was den ganzen Trockner sicherer machte. Er meldete dafür Patent an. Aber richtig bekannt wurde das Gerät erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Nach Europa kam der erste Trockner im Jahre 1950. Die Firma Miele hatte die  ersten Trockner gebaut im Jahre 1966. Die Technik wurde immer besser und entwickelte sich weiter. Auch wurde im späteren Verlauf nicht nur aus Aussehen sondern auch die Entwicklung weiter verändert so das ein Hauptaugenmerk auch auf den Stromverbrauch gelegt wurde. So sind viele Trockner sehr gering im Verbrauch und das kommt natürlich wieder unserer Umwelt zu gute.

Was genau ist ein Kondenstrockner?

Es handelt sich hier um einen Wäschetrockner, welche keine Öffnung für die Abluft brauchen. Daher ist er in jedem Raum aufstellbar und nicht nur im Keller oder Badezimmer.

Andere Trockner benötigen diese Öffnung schon und die Luft wird nach außen transportiert, dies kann oft bei nicht vorhandener Außenwand zu hohen Luftfeuchtigkeit führen, was dann die Gefahr von Schimmel darstellt. Bei einem Kondenstrockner hat ,an diese Gefahr nicht.

Wie funktioniert ein Kondenstrockner?

Das Grundprinzip ist gleich wie bei anderen Wäschetrocknern. Die nasse Wäsche wird mit heißer Luft im inneren des Gerätes getrocknet. Da warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann wie kalte wird die Wäsche so schneller trocken.

Unterschiedliche Trockner-Arten

Es gibt unterschiedliche Arten von Trocknern. Diese stelle ich kurz vor:

Kondenstrockner

Bei diesem Trockner wird die heiße Luft an kalten Flächen abgekühlt und die Feuchtigkeit wird an einem Behälter abgegeben.

Eine Abluftleitung nach Außen ist bei diesem Trockner nicht nötig. Auch ist der Verbrauch an Energie geringer als bei anderen Geräten.

Vorteile eines Kondenstrockners

  • Diese Trockner sind sehr Energieeffizient
  • Kann überall aufgestellt werden
  • In guten und sehr guten Energieeffizienzklassen erhältlich
  • günstig in der Anschaffung
  • Trocknungsvorgang ist kurz

 Nachteile eines Kondenstrockners

  • Der Behälter muss entleert werden
  • Kann nicht unterbaut werden

AngebotBestseller Nr. 1
Beko DC 7130 N Kondenstrockner/7kg/B/Elektronische Feuchtemessung/Automatischer Knitterschutz/Reversierende Trommelbewegungen/15 Programme, Klappe*
  • Freistehend
  • Elektronische Feuchtemessung
  • Automatischer Knitterschutz
  • Signal-Abwahl
  • 7 kg Beladungskapazität
Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
Siemens WT46G402 iQ500 iSensoric Kondensationstrockner / 9 kg / B / autoDry / Outdoor / speedPack*
  • Autodry Funktion
  • Speedpack für schnelle Trocknungszeiten
  • Outdoor Programm
  • Hygiene Programm
  • Super 40 Programm
Bestseller Nr. 4
Beko DS7512PA Kondenstrockner mit Wärmepumpentechnologie/7 kg/A+++(10% sparsamer als A++)/Elektronische Feuchtemessung, Weiß*
  • Wärmepumpentechnologie
  • LED-Display
  • FlexySense - elektronische Feuchtemessung
  • Express 30' Programm
  • Gerätemaße H x B x T (cm): 84,6 x 59,5 x 56,8
AngebotBestseller Nr. 5

Wärmepumpentrockner

Wärmepumpentrockner haben die selbe Funktion wie der Kondenstrockner, Der Unterschied liegt darin, dass die Wärme nach dem Vorgang wieder an die kalte Luft übergeben wird.

Dadurch verbraucht das Gerät noch weniger Strom. Aber durch den Vorgang braucht er mehr Zeit zum Trocknen.

Vorteile eines Wärmepumpentrockners

  • Stromverbrauch ist gering
  • Textilschonende Trocknung
  • Kann überall aufgestellt werden

 Nachteile eines Wärmepumpentrockners

  • Teuer in der Anschaffung
  • Braucht Länger zum Trocknen
  • Behälter muss geleert werden

Günstiger Kondenstrockner

Günstige Modelle findet man unter anderem auf Amazon. Aktuell gibt es von Telefunken eine Kondenstrockner mit guter Bewertung. Unter diesen Link kommt man direkt zu den günstig angebotenen Trockner.

Dieser ist auch gerade in Angebot, vorbei schauen lohnt sich also.

Verschieden Marken für Kondenstrockner

Nun möchte ich euch die zwei gute Marken von Kondenstrockner vorstellen.

Siemens Kondenstrockner

Die Trockner der Marke Siemens achten sehr auf die Energieeffizienz. Hat einen schonenden Trocknungsvorgang bei den Geräten. Kurze Trocknungszeit besitzen diese Trockner von Siemens ebenfalls.

Miele Kondenstrockner

Diese Trockner sind sehr gut in der Qualität und haben auch einen geringen Energieverbrauch.

Wer einen guten hochwertigen Trockner sucht, der auch langlebig ist, sollte sich mal die Trockner von Miele genauer ansehen.

Worauf man beim Kauf eines Kondenstrockners achten sollte

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf eines Trockners achten:

  • Wie viel Platz der Trockner bei einem Zuhause zur Verfügung hat.
  • Fassungsvolumen des Trockners beachten. Ab besten ein Volumen von 7Kg bis 8Kg wählen.
  • Lieber tiefer in die Tasche greifen damit man auch langfristig was vom Gerät hat.
  • Oft kann man diese Vor Ort sogar an Ausstellungsstücken testen.
  • Auf Die Einstellungen der Programme achten. Auch auf die Energieeffizienz achten.

Fazit

Ein Trockner ist eine Anschaffung welche man nicht bereuen wird. Vor allem bei einer großen Menge an Wäschebergen, die schnell getrocknet werden sollen, eignet sich ein Trockner. Vor allem bei einer Großfamilie lohnt es sich auf jeden Fall sich einen Trockner zuzulegen. Die Dauer bis die Kleidung am Wäscheständer trocken ist, kann man sich sparen anhand des Trockners. Im Winter wird so auch bei kühler Raumtemperatur die Wäsche trocken und man kann sofort in warme Klamotten schlüpfen. Es ist also sehr zu empfehlen sich einen Trockner anzuschaffen.

Bild von ralfsundermann auf Pixabay


ähnliche Beiträge