Wann wurde der Nasssauger erfunden?

Der Nasssauger hat den Vorteil, dass dieser nicht nur trockenen Staub und Schmutz wegsaugt, sondern eben auch bei nassem Untergrund angewendet werden kann. So können Sie mit einem solchen Modell zum Beispiel Schmutzwasser oder andere feuchte Schmutzarten bequem aufsaugen. Sie können diese also auch zum Reinigen von Teppichen, die mit flüssigem Reiniger behandelt wurden, anwenden. Nasssauger sind also wahre Alleskönner und somit lohnt sich eine Anschaffung auch für den privaten Bereich. So haben Sie im Prinzip einen Staubsauger, der auch nass saugen kann, denn ein normaler Staubsauger würde schon bei sehr geringen Mengen an Wasser kaputt gehen.

Die Erfindung des Nasssaugers – wann war das?

Das erste tragbare Staubsaugergerät für den Hausgebrauch wurde 1905 von Walter Griffiths, einem Hersteller in Birmingham, England, entwickelt. Sein „Griffith’s Improved Vacuum Apparatus for Removing Dust from Carpets“ ähnelte den heutigen Staubsaugern, er war tragbar, leicht zu verstauen und konnte von „einer beliebigen Person (z. B. dem gewöhnlichen Hausangestellten)“ betrieben werden.

1906 entwickelte James B. Kirby seinen ersten von vielen Staubsaugern, den „Domestic Cyclone“. Er verwendete Wasser zur Schmutzabscheidung. Spätere Überarbeitungen wurden unter dem Namen „Kirby Vacuum Cleaner“ bekannt. Ab dieser Zeit wurden die Nasssauger – parallel zum normalen Staubsauger – stetig weiterentwickelt.

Die Funktionen und der Aufbau eines Nassstaubsaugers

In diesem Sauger wird das sogenannte Kesselprinzip angewendet. Das heißt im Prinzip nur, dass alles, was das Gerät ansaugt, in einen Behälter gezogen und dort gesammelt wird. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, wie groß der Auffangbehälter ist und ob diese Menge für Ihre Bedürfnisse ausreichend ist. Es gibt sehr verschiedene Größen, wobei die größten mit einem Auffangvolumen von bis zu 50 Litern überzeugen können. Für den privaten Gebrauch empfiehlt es sich eher ein Modell mit einem kleinen Auffangbehälter auszuwählen. Dadurch entsteht teilweise auch ein sehr hohes Gewicht der Geräte. Sie können aber trotzdem leicht und bequem mit den Modellen arbeiten, da diese komplett auf Rollen stehen und so gut bewegt werden können.

Beim Entleeren der Behälter gibt es auch Unterschiede, zum einen gibt es Modelle, die einfach umgekippt werden, zum anderen gibt es aber auch Geräte, die mit einer Ablassschraube versehen sind, über die das Wasser einfach abgelassen werden kann. Die Geräte mit der Ablassschraube sind gerade bei großen Füllmengen wesentlich komfortabler.

Eine besondere Modellvariation sind die Nasssauger mit einer Pumpe, diese sind auch als Pumpsauger oder Kellersauger bekannt. Hier liegt der Vorteil darin, dass das schmutzige Wasser, welches eingesaugt wurde, nicht in einem Behälter landet, sondern direkt weg gepumpt wird. Dadurch können Sie sich auch das lästige Ausleeren beim arbeiten mit dem Sauger ersparen. Diese Geräte sind eher für den gewerblichen Gebrauch gedacht, denn je nach Modell können diese 4.000 bis 7.000 Liter Flüssigkeit pro Stunde weg pumpen. Solche Modell können zum Beispiel auch bei nassen Kellerräumen gut verwendet werden, da so das Wasser schnell wieder weggesaugt wird.

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der unterschiedlichen Nasssauger

Mit einem Nasssauger können Sie nicht nur Flüssigkeit aufsaugen, sondern haben auch die Möglichkeit, Teppiche, Polster und ähnliches sehr gründlich und intensiv zu reinigen. Dazu bearbeiten Sie die entsprechende Oberfläche einfach mit Wasser und einem, dafür vorgesehenen Reinigungsmittel. Die anschließend zurück gebliebene Flüssigkeit wird dann einfach zusammen mit dem Schmutz eingesaugt. Dadurch, dass das Wasser sehr schnell abgesaugt wird, haben Sie nicht das Problem, dass Wasserränder entstehen.

Sie bekommen die Nasssauger in verschiedenen Varianten. So gibt es die Nasssauger, die auf eine externe Stromquelle angewiesen sind und bei denen Sie die Einschränkung eines Stromkabels haben. Solche funktionalen Nass-Trocken Sauger eignen sich vor allem für größere Arbeiten im Haus, im Garten oder in der Garage.

Weiterhin können Sie sich auch für ein Gerät mit einem Akku entscheiden. Diese haben den Vorteil, dass kein Stromkabel im Weg ist. Außerdem sind diese Modelle kleiner und handlicher. Der Nachteil liegt hier allerdings darin, dass diese kleinen Modelle oft auch nur eine geringe Menge an Flüssigkeit aufnehmen können. Diese Modelle sind also zum Beispiel für die Reinigung des Innenraums eines Autos gut geeignet.

Alle verschiedenen Modelle der Nasssauger bieten einen großen Vorteil für Allergiker, da Sie sehr gründlich Pollen, Hausstaub, Tierhaare und Milben entfernen.

Bestseller Nr. 1
BISSELL SpotClean Pro | Fleckenreiniger für Teppiche, Vorleger, Polster, Treppen und Autos | Enthält Formel und Zubehör | 750 W, 84 dB | BISSELL 1558N*
  • Leistungsstarke Reinigung: Der BISSELL SpotClean Pro ist ein professioneller Fleckenreiniger. Es verfügt über einen leistungsstarken 750-W-Motor mit einem Geräuschpegel von 82 dB. Hervorragend zum Entfernen hartnäckiger Flecken
  • Ideal für Haus und Auto: Mit dem integrierten 1,5 Meter langen Schlauch des Fleckentferners kannst du die Ecken Ihrer Wohnung und die Sitze und Polster im Auto problemlos reinigen
  • Dual-Tank-Technologie: Abnehmbare Wasserreservoirs zum einfachen Befüllen und Entleeren. Das Zwei-Tank-System ermöglicht die Reinigung mit sauberem Wasser, während Schmutz und Staub in einem separaten Tank gespeichert werden
  • Leistungsstarke Saugfunktion: Dieser tragbare Teppich- und Teppichreiniger ist mit einer starken Saugkraft ausgestattet, um Flecken und hartnäckigen Schmutz zu entfernen
  • Reinigungsformel: Kombinieren Sie SpotClean Pro mit den Formeln Bissell 1087N, 1086N, 1089N und 1078N für beste Reinigungsergebnisse
AngebotBestseller Nr. 2
Kärcher Nass-/Trockensauger WD 3 S V-17/4/20, Blasfunktion, Leistung: 1000 W, Kunststoffbehälter: 17 l, Saugschlauch: 2 m, inkl. Patronenfilter, Vliesfilter, Boden- und Fugendüse*
  • Nass-/Trockensauger: Mit einer Leistung von 1000 W saugt der Nass-/Trockensauger feine Partikel und groben Schmutz problemlos auf. Dank Blasfunktion lassen sich Blätter oder Späne einfach davonpusten
  • Nassaugen ohne Filterwechsel: Der WD 3 V-17/4/20 hat einen Patronenfilter. Er sorgt dafür, dass er gleichzeitig nassen und trockenen Schmutz aufsaugen kann, ohne den Filter wechseln zu müssen
  • Komfortable Ausstattung: Der Sauger hat einen 17-l-Auffangbehälter aus Kunststoff, einen 2 Meter langen Saugschlauch und Aufbewahrungsmöglichkeiten für Zubehör, das Kabel und den Schlauch
  • Viele Einsatzzwecke: Der Nass-/Trockensauger eignet sich für die Bodenreinigung im Haus, Garten oder der Werkstatt. Auch bei der Autoinnenreinigung oder Renovierung ist er ein zuverlässiger Helfer
  • Lieferumfang: Im Set befinden sich der Kärcher Nass-/Trockensauger WD 3 V-17/4/20, ein Patronenfilter, ein Vliesfilterbeutel, eine Boden- sowie Fugendüse, der Saugschlauch und 2 Saugrohre
AngebotBestseller Nr. 3
Kärcher SE 4002 Waschsauger (2- in-1 integrierter Sprühschlauch, extra Waschdüse zur Polsterreinigung, 230 mm Arbeitsbreite, Sprühdruck 1 bar, Sprühmenge 1 l/min)*
  • Der Waschsauger SE 4002 ist mit integriertem Sprühsaugschlauch und einer zusätzlichen Waschdüse ist besonders gut zur Polsterreinigung geeignet
  • Die Kärcher Düsentechnologie sorgt für eine 50 Prozent schnellere Wiederbegehbarkeit der gereinigten Flächen
  • Wasser wird mit Druck tief in die textilen Flächen eingesprüht und zusammen mit dem gelösten Schmutz abgesaugt
  • Anwendung: Besonders für Allergiker - Fasertiefe und hygienische Sauberkeit auf textilen Flächen zum Beispiel: Polster, Teppichböden, Matratzen, Autositze
  • Lieferumfang: Extra Waschsdüse für Polsterreinigung, Waschdüse Hartbodenaufsatz, Nass-/Trockendüse (Clips), Fugendüse, Polsterdüse, 1 Papierfilterbeutel, Schaumstofffilter, Teppichreiniger RM 519 (100 ml)
AngebotBestseller Nr. 4
Kärcher Nass-/Trockensauger WD 2 Plus V-12/4/18/C, Blasfunktion, Leistung: 1000 W, Kunststofflbehälter: 12 l, Saugschlauch: 1,8 m, inkl. Patronenfilter, Vliesfilterbeutel, Boden- und Fugendüse*
  • Saugstarke Leistung: Der Nass-/Trockensauger saugt mit einer Leistung von 1000 W feinen und groben Schmutz restlos auf. Mit der Blasfunktion lässt sich loser Schmutz von Flächen blasen
  • Einteiliger Patronenfilter: Dank des einteiligen Patronenfilters kann der WD 2 Plus V-12/4/18/C sowohl nassen als auch trockenen Schmutz aufsaugen, ohne den Filter zwischendurch auszutauschen
  • Praktische Ausstattung: Er verfügt über einen 12-l-Auffangbehälter aus Kunststoff, einen 1,8 Meter langen Saugschlauch und Aufbewahrungsmöglichkeiten für Zubehör, Kabel und den Schlauch
  • Vielseitige Anwendung: Der Nass-/Trockensauger ist robust und vielseitig einsetzbar. Er lässt sich im Haus, in der Garage und Werkstatt, bei der Renovierung und für die Autoinnenreinigung verwenden
  • Lieferumfang: Der Kärcher Nass-/Trockensauger WD 2 Plus V-12/4/18/C, ein Patronenfilter, ein Vliesfilterbeutel, eine Boden- sowie Fugendüse, der Saugschlauch und 2 Saugrohre sind enthalten
Bestseller Nr. 5
BISSELL SpotClean ProHeat | Fleckenreiniger für Teppiche, Vorleger, Polster, Treppen und Autos | Enthält Formel und Zubehör | 330 W, 74 dB | Schwarz/Rot | BISSELL 36988*
  • Leistungsstarke Reinigung Der BISSELL SpotClean ProHeat verfügt über einen leistungsstarken 330-W-Motor und beinhaltet die Heatwave-Technologie mit einem Geräuschpegel von 74 dB. Ideal zum effektiven Entfernen von Schmutz in Ihrem Zuhause und als Autostaubsauger
  • Ideal für Haus und Auto Mit dem integrierten 1,5 Meter langen Schlauch des Fleckentferners kannst du die Ecken Ihrer Wohnung und die Sitze und Polster im Auto problemlos reinigen
  • Dual-Tank-Technologie Abnehmbare Wasserreservoirs zum einfachen Befüllen und Entleeren. Das Zwei-Tank-System ermöglicht die Reinigung mit sauberem Wasser, während Schmutz und Staub in einem separaten Tank gespeichert werden
  • HeatWave-Technologie Hilft, die Wassertemperatur während des gesamten Reinigungsprozesses konstant zu halten
  • Reinigungsformel Kombinieren Sie SpotClean ProHeat mit Bissell 1087N, 1086N, 1089N und 1078N Formeln für beste Reinigungsergebnisse

Nasssauger – was ist vor dem Kauf zu beachten?

Wie bereits beschrieben, gibt es die verschiedensten Modelle im Bereich der Nasssauger. Hier gibt es einige grundlegende Dinge, die Sie vor dem Kauf eines Nasssaugers beachten sollten.

Zum einen sollte der Lieferumfang sehr umfangreich sein. Achten Sie darauf, dass Drüsen für die Reinigung von Teppichen, Polstern und Fliesen vorhanden sind. Denn nur so ist eine Reinigung von all diesen Bereichen möglich.

Außerdem sollten Sie auf eine robuste und stabile Bauweise des Saugers achten, somit ist garantiert, dass Sie lange Freude an dem Gerät haben werden. Die Bauweise sollte auch ergonomisch gestaltet sein. Zudem sollten Sie auf die Benutzerfreundlichkeit achten, dazu kann es vielleicht auch sinnvoll sein, ein Modell im Vorfeld auszuprobieren.

Auch der Auffangbehälter sollte robust sein, damit dieser die oft hohen Belastungen aushält und eine lange Haltbarkeit hat. Die Entleerung des Auffangbehälters sollte einfach und komfortabel gestaltet sein. Auch die Umschaltung von den Nass- in den Trockenbereich sollte komfortabel ablaufen können.

Die Rollen am Unterboden sollten leichtgängig sein, sodass Sie optimal mit dem Sauger arbeiten können. Zudem sollten Sie auf die Länge und den Durchmesser des Saugschlauches achten.

Was kostet ein Nassstaubsauger?

Sie sollten den Nassstaubsauger nicht als Ersatz für den normalen Staubsauger sehen. Diese Geräte sind meist deutlich größer, sperriger und schwerer als ein Staubsauger und so für den täglichen Hausgebrauch meist nicht so gut geeignet. Die Nasssauger können aber sehr gut als Zweitgerät zum Einsatz kommen, um zum Beispiel gründliche Reinigungen durchzuführen oder eben Wasser aufzusaugen.

Sie bekommen ein gutes Nassstaubsauger Gerät schon für einen Preis ab etwa 100 Euro. Geräte, die mit einem Akku betrieben werden, können schon für etwa 50 Euro gekauft werden. Im Bereich der Nasssauger, die mit Pumpen arbeiten und somit eine sehr große Menge an Wasser sehr schnell aufsaugen können, müssen Sie mit Preisen ab etwa 500 Euro rechnen.

Wenn Sie ein professionelles Gerät nur für eine kurze Zeit benötigen, um zum Beispiel die überfluteten Keller zu reinigen, kann es sich auch lohnen, einen Nasssauger auszuleihen. Diese Möglichkeit haben Sie bei vielen Baumärken und in Fachhandelsgeschäften. Die Tagespreise für die Miete liegen bei etwa 20 Euro. Hier sollten Sie allerdings beachten, dass in einigen Geschäften der Kauf eines dazugehörigen Reinigungsmittels verpflichtend ist.

Bild von Jean-Pierre Pellissier auf Pixabay


ähnliche Beiträge