Wann wurde die Maggi Suppenwürze erfunden?

Bild: ©Ralf/ stock adobe.com

Nachdem sich der Maggi Gründer Julius Maggi zunächst mehrere Jahre dafür engagiert hatte, einer Mangelernährung entgegenzuwirken, brachte der Schweizer 1886 die erste kochfertige Suppe gefolgt von der Maggi Würze auf den Markt. Ein Jahr darauf waren bereits 22 Maggi Produkte erhältlich, worauf die erste Niederlassung im badischen Singen in Deutschland folgte. In den nächsten Jahren folgte eine stetige Erweiterung des Produktsortiments, bis 2022 das 125. Jubiläum gefeiert wurde.

Was ist Maggi?

Bei Maggi Würze handelt es sich um eine vegane Würzsauce benannt nach dem Schweizer Entwickler Julius Maggi. Charakteristisch für Maggi ist der fleischige Geschmack, welcher in erster Linie Suppen oder Eintöpfen eine besondere Geschmacksnote verleiht.

Während anfangs Sojabohnen und Weizen als Eiweißbasis dienten, setzt das Unternehmen seit 2006 ausschließlich auf Weizen. Mittlerweile umfasst das Sortiment zahlreiche unterschiedliche Produkte.

Schon gewusst?

Das Würzkraut wurde im Volksmund auch als Maggikraut bezeichnet.

Wie wird Maggi hergestellt?

Maggi Produkte basieren auf biologisch aufgeschlossenen pflanzlichen Eiweißen. Als weitere Zutaten folgen Wasser, Salz, Aroma, Glutamat und Hefeextrakte. Das Pflanzeneiweiß wird dabei im Rahmen eines biologischen Gärprozesses in seine Bausteine aufgeschlossen. In diesem Schritt wird das charakteristische Aroma der Würze freigesetzt, das sehr dem Geschmack von Liebstöckel ähnelt. Tatsächlich wird im Herstellungsprozess jedoch vollständig auf die Verwendung von Liebstöckel verzichtet.

Ursprünglich wurden die Maggi Inhaltsstoffe durch Kochen in Salzsäure denaturiert und hydrolysiert und danach mit Natronlauge neutralisiert. Dadurch entstanden recht große Mengen Kochsalz. Mittlerweile wurde diese Methode durch enzymatische Hydrolyseverfahren ersetzt. Die entstandene Würze wird filtriert und anschließend durch Geschmacksverstärker wie Mononatriumglutamat, Aromastoffe und Salz angereichert. Je nach Angebotsland können die verwendeten Maggi Inhaltsstoffe leicht variieren.

AngebotBestseller Nr. 1
Maggi Würze flüssig - 1 x 1000 g*
  • Marke: Roadlamp
  • Maggi Würze flüssig 1 x 1000 g
AngebotBestseller Nr. 2
Maggi Würze, 1er Pack (1 x 5,5kg Kanister)*
  • Universell einsetzbares Würzmittel für verschiedenste Gerichte
  • Ideal für Burger, Suppen, Dressings, Dips, Eier, Wraps, Wokgerichte u.v.m.
  • Zum Abschmecken, Nachwürzen und Verfeinern geeignet
  • Optimal dosierbar
  • Verleiht Gerichten würzige Note
Bestseller Nr. 3
Maggi Würze Das gewisse Tröpfchen Etwas (125ml Flasche)*
  • Es werden 125ml versandt, 101ml wird nicht mehr produziert
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
MAGGI Ravioli Bolognese, leckeres Fertiggericht mit würzigem Fleisch, für Topf & Mikrowelle, ideales Festival-Essen, 6er Pack (6 x 800g)*
  • Leckere gefüllte Teigtaschen in einer herzhaft-würzigen Bolognese-Sauce
  • Ergibt zwei leckere Portionen
  • Schnell und unkompliziert zubereitet
  • Dafür braucht man: Einen Topf oder ein mikrowellengeeignetes Serviergeschirr
  • Nutri-Score B

Worauf ist beim Kauf von Maggi zu achten?

Um beim Kochen einen vollmundigen Geschmack zu erzielen, kann sich der Einsatz von Maggi Würze als eine gute Wahl erweisen. Allerdings fällt die Wahl im Hinblick auf das breit gefächerte Sortiment häufig alles andere als leicht. Nachfolgend finden sich die wichtigsten Aspekte, die die Kaufentscheidung erheblich vereinfachen können:

Sorten

Bereits ein Jahr nach Markteintritt waren 22 Maggi Sorten vertreten. Bis heute unterliegen die Produkte stetigen Verbesserungen und Erweiterungen, sodass die Palette unaufhörlich wächst. Zu den bekanntesten Maggi Sorten gehören:

Maggiwürze: Die Maggi Würze ist bereits von Anfang an in ihrer charakteristischen braunen Flasche mit dem gelb-roten Etikett anzutreffen. Die vegane Würzsauce zeichnet sich durch einen besonders fleischigen Geschmack aus, der sich zum Abstimmen von Suppen oder Eintöpfen anbietet.

Maggi Würzpaste: In der Rezeptur der Maggi Würzpaste sind bereits alle Zutaten und Gewürze enthalten, die für das jeweilige Gericht relevant sind. Während der Zubereitung wird die Würzpaste einfach direkt mit den frischen Zutaten kombiniert.

Maggi internationale Würzsauce für Currywurst: Mit der Maggi Würzsauce lässt sich eine besonders geschmackvolle Currywurst herstellen. Charakteristisch für die fruchtig-leichte Sauce sind eine aromatische Gewürzmischung mit fruchtigen Tomaten und einem intensiven Curry-Geschmack. Darüber hinaus stehen noch weitere Maggi Saucen zur Auswahl.

Maggifix: Die MaggifixTüten beinhalten ein Gewürzpulver, bei dem Gewürze, Kräuter sowie die Cremigkeit optimal auf die Geschmackspräferenzen der gesamten Familie abgestimmt sind. Die Auswahl an Maggifix Päckchen ist enorm, sodass sich nahezu alle Gerichte hiermit verfeinern lassen.

Maggi Suppe: Das Suppenangebot von Maggi erstreckt sich über eine umfassende Bandbreite. Von Tomatensuppe, über den Bauerntopf von Maggi bis hin zur Brokkoli-Creme Suppe ist hier alles mit dabei. Die Zubereitung erfolgt wie gewohnt einfach und nimmt nur wenige Minuten Zeit in Anspruch.

Maggi 5-Minuten-Terrine: Die Zubereitung einer Maggi-5-Minuten-Terrine nimmt durchschnittlich tatsächlich nur wenige Minuten Zeit in Anspruch. Hierbei wird lediglich kochendes Wasser bis zur Fülllinie in den Becher gegossen und sofort gut umgerührt. Nach einer Ziehzeit von rund fünf Minuten und gelegentlichem Umrühren ist der Verzehr direkt aus dem Becher möglich.

Maggi Brühwürfel: Mit einer Stange Maggi Brühwürfel lassen sich 2,5 Liter klare Brühe herstellen. Die Grundlage bildet dabei eine vegetarische Suppe. Somit eignen sich Maggi Brühwürfel insbesondere zum Würzen, Abrunden und Verfeinern von individuell zubereiteten Gemüse-, Fleisch-, oder Fischgerichten.

Maggi Ravioli: Bei Ravioli von Maggi handelt es sich um ein Fertigprodukt, das lediglich in einem Topf erwärmt werden muss.

Maggi Kartoffelpürree: Mit Hilfe dieses Fertigprodukts lässt sich im Handumdrehen ein schmackhafter Kartoffelbrei herstellen.

Einzigartigkeit

Ob als individuelle Geschenkidee oder einfach für sich selbst, besteht die Möglichkeit, das Etikett von Maggi Würze individuell zu personalisieren. Dieses Angebot ist derzeit ausschließlich beim Hersteller für die Größen 250 Gramm und 1.000 Gramm möglich.

Packungsinhalt

Je nach Produkt fällt der Packungsinhalt unterschiedlich aus. Die flüssige Maggi Würze ist beispielsweise mit 125 ml oder 1.000 ml Inhalt erhältlich. Eine Dose Ravioli enthält zum Beispiel 800 Gramm. Maggi Gemüsebrühe beinhaltet in aller Regel ebenfalls 800 Gramm. Bei Maggi Suppen erfolgt die Angabe hingegen in Tellern. Bei Maggi 5-Minuten-Terrinen handelt es sich um Instant Gerichte, die jeweils einer Portion entsprechen.

Zubereitung

Alle Produkte von Maggi stehen für eine unkomplizierte Anwendung und für eine kurze Zubereitungsdauer. Dabei sind alle Packungen sofort einsetzbar und enthalten bereits alle erforderlichen Gewürze. Neben den Zubereitungshinweisen auf der Rückseite der Verpackung sind über das Internet zahlreiche spezielle Maggi Rezepte zu finden.

Nachhaltigkeit

Das Unternehmen Maggi ist danach bestrebt, seine Produkte stets an Innovationen zugunsten der Nachhaltigkeit anzupassen. Ein konkretes Ziel des Programms „LECKER RETTER“ ist es hierbei, die Lebensmittelverschwendung spürbar einzudämmen.

Darüber hinaus steht Maggi in engem Austausch mit den Landwirten, die vor Ort die Rohstoffe bewirtschaften. Auf diese Weise werden eine Rückverfolgung der Inhaltsstoffe sowie die Einhaltung von fairen Arbeitsbedingungen sichergestellt.

Wichtige Vorüberlegungen, die den Kauf von Maggi vereinfachen können

Bevor die Wahl auf ein bestimmtes Maggi Produkt fällt, empfiehlt es sich, über folgende Punkte nachzudenken:

  • Um welches Produkt soll es sich handeln?
  • Welche Menge wird benötigt?
  • Soll es sich um ein personalisiertes Maggi Produkt handeln?