Wann wurde der Saugroboter erfunden?

Bild: © Krakenimages.com / stock adobe

„Das bisschen Haushalt macht sich von allein“ – Mitte der 1970er-Jahre glaubte Johanna von Koczian sicherlich nicht, dass ihr Liedtext irgendwann der Wahrheit entsprechen würde. Fensterroboter und Saugroboter automatisieren die Hausarbeit und sparen uns Zeit und Nerven.

Der Wunsch, das Staubsaugen zu erleichtern, besteht seit Jahrzehnten. 1949 entwickelte Tony Sale einen für damalige Verhältnisse außergewöhnlichen Haushaltshelfer. Der Roboter „George“ ließ sich per Antenne steuern und saugte mit einem integrierten Sauger den Boden. Er gilt heute als Grundlage für den Saugroboter.

Die Geschichte des Saugroboters im kurzen Überblick

Mit „George“ inspirierte der Brite Tony Sale Erfinder weltweit, einen kleinen und kompakten Saugroboter auf den Markt zu bringen. Im Jahr 1978 kreierte Nintendo das Modell „Chiritorie“. Dieses zeichnete sich durch seine platzsparende Form, einen kleinen Motor sowie einen eingebauten Schmutzauffangbehälter aus.

Mit einer Fernbedienung setzten die Anwender den Roboter in Gang. Obgleich dieser an den heutigen Saugroboter erinnerte, wies er ein gravierendes Problem auf. Der „Chiritorie“ verrichtete seine Aufgabe nur in Anwesenheit eines Menschen. Dementsprechend brachte er bei der Hausarbeit keine Zeitersparnis ein.

Eine Lösung fanden 1991 die Tüftler von Panasonic mit einem Saugroboter, der 55 Minuten lang selbstständig den Boden säuberte. Inzwischen befinden sich zahlreiche Modelle auf dem Markt. Davon übernehmen viele als Saugroboter mit Wischfunktion mehrere Hausarbeiten gleichzeitig.

Welche Arten von Saugrobotern sind zu unterscheiden?

Bevor Nutzer mit einem Saugroboter einen Test starten, brauchen sie einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Geräte. Diese unterscheiden sich hauptsächlich in ihrem Einsatzbereich. Neben Modellen für die automatisierte Bodenreinigung finden sich Pool-Saugroboter. Diese befreien das Poolbecken von Schmutz und Ablagerungen.

Ein klassischer Saugroboter kommt nicht für die Poolpflege infrage. Geräte aus dieser Kategorie eignen sich je nach Ausstattung für die Reinigung von Teppich, Parkett, Laminat oder Fliesen.

Handelt es sich um einen Wisch- und Saugroboter, säubert dieser alle Hartböden. Er befreit beispielsweise auch Fliesen von Staub und hartnäckigem Schmutz. Nicht zu verwechseln ist er allerdings mit einem Nasssauger.

AngebotBestseller Nr. 1
Tesvor Saugroboter mit Wischfunktion,M2 Staubsauger Roboter,6000Pa Starke Saugkraft Roboterstaubsauger,Selbstaufladend,WLAN, 5200 mAh +180 Min.Laufzeit Ideal für Tierhaare,Teppich,Hartboden*
  • 💡 2-in-1 Reinigungsfunktion für besseres Saugen + Wischen: Der neue Tesvor M2 Saugroboter setzt auf modernste Wischtechnologie und ist mit einer qualitativ hochwertigen elektronischen Wasserpumpe sowie einem einstellbaren dreistufigen Wasserabgabesystem ausgestattet, welches Ihnen ein optimales sauberes reinigen ermöglicht.
  • 💡 Megastarke Saugfähigkeit von 6.000 PA: Der Tesvor M2 Staubsauger Roboter brilliert mit seiner beeindruckenden Saugleistung von 6.000 PA und übertrifft damit, im direkten Vergleich, andere Staubsaugeroboter im Markt. Er ist in der Lage in einem einzigen Durchgang kraftvoll den Schmutz aufzusaugen. Er ist effektiv und zeitsparend nicht nur auf Hartböden; selbst aus feinsten Teppichen werden Schmutz und Tierhaare mit Leichtigkeit aufgenommen.
  • 💡 150 Minuten lange Laufzeit + automatisches Aufladen: Der Tesvor M2 Saugroboter verfügt über eine sehr leistungsstarke Lithium-Batterie mit 5200mAh, welche eine Betriebsdauer von bis zu unschlagbaren 150 Minuten liefert. Das sind zweieinhalb Stunden! Dank neuer innovativer Schutzmaßnahmen für den langen Akkubetrieb, ist der Haushaltsroboter absolut sicher und sehr langlebig. Sofern die Leistung der Batterie nachlässt.
  • 💡 Intelligente neue Gyroskop-Navigation:Der Tesvor M2 Staubsauger Roboter nutzt eine fortschrittliche Gyroskop-Navigation, um Ihr Zuhause systematisch und gründlich zu reinigen. Andere Roboterstaubsauger im gleichen Preissegment reinigen nach dem Zufallsprinzip und haben keine klaren Reinigungswege. Das Gegenteil ist beim Tesvor M2 der Fall. Hier folgt der Tesvor M2 einer detailliert effizienten „Zick-Zack-Route“, um absolut keine Stelle auszulassen.
  • 💡 Smart Control per neuer APP, Sprach + Fernsteuerung:Mit dem Tesvor M2 Saugroboter haben Sie die volle Kontrolle über die Reinigungsarbeiten. Sie können den Roboter bequem über die TESVOR APP steuern und zwischen fünf verschiedenen Reinigungsmodi wählen: Smart Clean, Edge Clean, Spot Clean, Rand Clean und Random Clean. Darüber hinaus können Sie sprachgesteuert den Tesvor M2 natürlich auch über ALEXA oder „Google Home“ verbinden.
AngebotBestseller Nr. 2
Tikom G8000 Pro Saugroboter mit Wischfunktion 2 in 1, Staubsauger Roboter, 4500Pa Starke Saugkraft Roboterstaubsauger, Selbstaufladend, WLAN, 150Mins Max, Ideal für Tierhaare, Teppich, Hartboden*
  • [2 in 1 Kehren & Wischen]: Der G8000 Pro Saugroboter verwendet die neueste Wischtechnologie und ist mit einer elektronisch gesteuerten Wasserpumpe und einem einstellbaren dreistufigen Wasserausstoß ausgestattet, damit Sie ein komplett sauberes Zuhause genießen können
  • [4500PA Starke Saugkraft]: Im Vergleich zu anderen Produkten erleichtert dieser Saugroboter mit seiner starken Saugkraft von 4500Pa die Reinigung. Saugen Sie Krümel, Staub und andere Verschmutzungen in Teppichfäden in einem einfachen Durchgang auf.
  • [150-Minutige Betriebsdauer & Selbst-Wiederaufladen]:Größere Batteriekapazität kann 150 Minuten Arbeitszeit unterstützen, es setzt mehrere Schutzmaßnahmen für die Batterie, um sicherzustellen, dass das Produkt sicher und langlebig ist, und es wird automatisch zur Ladestation zurückkehren, wenn die Batterie niedrig ist.
  • [Intelligente Gyroskop-Navigation]: Der G8000 Pro Saugroboter reinigt Ihr Zuhause gründlicher, indem er einer effizienten Zick-Zack-Linie folgt, im Vergleich zu Robotern mit zufälligem Pfad. Diese exklusive intelligente Navigation verbessert die Reinigungseffizienz um 30%
  • [APP & Sprach- & Fernsteuerung]: G8000 Pro Saugroboter kann mit App kombinieren, einschließlich 5 Reinigungsmodelle: smart clean&edge clean&spot clean&rand clean&random clean&manual clean, kann auch mit Alexa und Google Home verbinden, und ist mit Fernbedienung ausgestattet

Saugroboter für den Boden: Wie funktionieren sie?

Die Saugroboter ähneln in ihrer Grundfunktion einem klassischen Staubsauger. Sie ziehen über eine Saugdüse Staub und Schmutz vom Boden an, die anschließend in einem Auffangbehälter landen. Viele Modelle besitzen eingebaute Filter, die verhindern, dass kleine Partikel über die Abluft wieder in die Umgebungsluft gelangen. Aufgrund dieser Ausstattung empfehlen sie sich für Allergiker.

Um Schmutzpartikel aus Ecken zu entfernen, besitzt die Mehrzahl der Saugroboter an der Vorderseite Bürsten mit langen Borsten. Modellabhängig befinden sich ebenfalls Seitenbürsten am Gehäuse. Diese kehren Schmutz aus engen Bereichen. Anschließend saugt der Roboter die Krümel und den Staub auf. Sobald sich der Auffangbehälter damit füllt, bedarf es einer Leerung. Bei einem Saugroboter mit Absaugstation funktioniert diese automatisch. Der Roboter fährt zu seiner Station und gibt den aufgenommenen Staub an die Ladebasis ab.

Handelt es sich um einen Wisch- und Saugroboter, warten die Geräte mit einer zusätzlichen Wischfunktion auf. Die Anwender befestigen an der Unterseite des Roboters eines der im Lieferumfang enthaltenen Wischtücher. Durch den im Gehäuse verbauten Wassertank nimmt dieses die Feuchtigkeit auf und wischt den Untergrund.

Damit sich der Saugroboter während seiner Arbeit flexibel bewegen kann, verbauen die Hersteller einen kleinen Elektromotor. Dieser treibt die zwei bis vier Antriebsräder unterhalb des Gehäuses an.

Saugroboter im Test: Welche Auswahlkriterien sind beim Kauf zu beachten?

Als bester Saugroboter erweist sich ein Gerät, das den persönlichen Ansprüchen entspricht. Daher überlegen Käufer zunächst, was sie von ihrem Haushaltshelfer erwarten. Wünschen sie sich ein gelegentliches Absaugen des Bodens, reicht ein einfaches Modell.

Schauen sie sich diesen Saugroboter im Vergleich zu einem Wisch- und Saugroboter an, bemerken sie den eingeschränkten Funktionsumfang. Brauchen sie ein Gerät, das den Boden selbstständig gründlich säubert, ist der Saugroboter mit Wischfunktion und Zusatzbürsten die bessere Wahl.

Gewicht und Größe entscheiden über die Flexibilität

Saugroboter für die Bodenreinigung erhalten Käufer von zahlreichen Herstellern, unter anderem von

  • Vorwerk
  • DirtDevil
  • Dyson
  • Samsung
  • Miele

Der Funktionsumfang vieler Modelle gleicht sich. Unterschiede gibt es in Größe und Gewicht.

Die Höhe beträgt modellabhängig sechs bis neun Zentimeter. Die Durchmesser der meist runden Geräte betragen 30 bis 40 Zentimeter. Seltener finden sich größere Ausführungen. In der Regel entspricht die Saugbreite der Saugroboter ihrer Breite. Ihr Eigengewicht liegt abhängig von Material und Ausstattung zwischen drei und mehr als acht Kilogramm.

Welche Funktionen braucht ein guter Saugroboter?

Die meisten Saugroboter steuern die Anwender über mehrere Wege. Neben Bedienknöpfen am Gerät nutzen sie:

  • die App-Steuerung
  • die Fernbedienung
  • die Sprachsteuerung

Modellabhängig wählen sie bei den Haushaltshelfern zwischen drei und fünf Reinigungsstufen. Bei einem Saugroboter mit Wischfunktion kommen bei hochwertigen Ausführungen drei oder mehr Feuchtigkeitsstufen hinzu.

Zu den nützlichen Extras der Saugroboter gehören:

  • Einstellung der Saugbreite
  • Timer
  • automatische Rückfahrt zur Basis
  • intelligente Reinigung

Damit die Saugroboter Hindernisse sicher umfahren, besitzen sie Sensoren im Gehäuse. Diese verhindern ebenfalls, dass sie Treppen hinunterstürzen.

Für Haustierbesitzer gibt es bestimmte Modelle, die speziell darauf ausgelegt sind, Tierhaare aufzusaugen.

Darüber hinaus spielt die Lautstärke der Geräte im Betrieb eine Rolle beim Kauf – auch hierin unterscheiden sich die verschiedenen Modelle.

Bestseller Nr. 1
Vactidy Nimble T8 Saugroboter mit Wischfunktion mit 4000Pa Saugkraft, Wischroboter bis zu 150Min Laufzeit, Staubsauger Roboter mit Wischfunktion mit Upgraded GyroNav Tech, Saugroboter Tierhaare*
  • 【2-in-1 Saugroboter mit Wischfunktion】Ausgestattet mit einem 2-in-1-Staubfänger und einem Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 250 ml und 230 ml kann der T8 saugroboter gleichzeitig saugen und wischen und so effektiv Staub vom Boden entfernen. Die App ermöglicht es Ihnen, den Feuchtigkeitsgehalt des Wischpads zu steuern, indem Sie die 4 Wasserdurchflussstufen frei einstellen. Nass- und Trockenreinigungsmodi stehen zur Verfügung, um unterschiedliche Reinigungsanforderungen zu erfüllen und Ihre Hände frei zu halten.
  • 【Leistungsstarke Saugkraft bis zu 4000Pa】Der T8 wischroboter bietet 3 Saugstufen (Maximum/Standard/Leise) für alle Arten von Böden und Niederflorteppichen.Der T8 saugroboter kann Oberflächenstaub, Krümel, Tierhaare und Schmutz aufnehmen. Er erkennt auch automatisch Teppiche und schaltet auf maximale Saugleistung um. (Hinweis: Entfernen Sie den Mopphalter, bevor Sie Teppiche reinigen).
  • 【Mehrere Reinigungsmodi】T8 staubsauger roboter bietet 4 Reinigungsmodi, einschließlich ➊Auto Clean ➋ Spot Clean ➌ Edge Clean ➍ Mop Mode.T8 wischroboter erkennt und merkt sich die Reinigungsrouten, kartiert den Raum in Echtzeit und plant die Reinigungsrouten, um sicherzustellen, dass Sie keine Ecke verpassen.
  • 【Schlankes Gehäuse】 Der T8 saug und wischroboter ist kompakt und schlank mit einer Höhe von nur 7,3 cm, so dass er sich um niedrige Möbel und schwer zugängliche Ecken bewegen kann. Mit einer Betriebszeit von bis zu 150 Minuten kehrt der T8 Saugroboter tierhaare am Ende des Reinigungszyklus oder bei niedrigem Akkustand automatisch zum Aufladen in die Ladestation zurück.
  • 【Einfacher Start】 Steuern Sie den T8 staubsauger mit Wischfunktion ganz einfach über die Vactidy-App, Siri, Google Home oder Alexa-Sprachbefehle, um ein müheloses Reinigungserlebnis zu erhalten. Darüber hinaus wird der T8 saugroboter mit einer Handfernbedienung geliefert, die perfekt für Eltern und ältere Menschen ist und Probleme mit der Bluetooth- oder WIFI-Verbindung beseitigt.
AngebotBestseller Nr. 2
iRobot Roomba 692, App-steuerbarer Saugroboter (Staubsauger Roboter), 3-Stufen-Reinigungssystem, Kompatibel mit Sprachassistenten, Individuelle Anpassungen per App, Dirt Detect-Technologie, Schwarz*
  • Zu unserem effektiven Reinigungskonzept gehören das 3-Stufen-Reinigungssystem, die zwei Bürsten für alle Böden, die Teppiche und Hartböden von Schmutz befreien, sowie eine spezielle Bürste, die tief in Ecken und Kanten vordringt
  • Eine intelligentere Reinigung Ihres Zuhauses bedeutet für Sie weniger Mühe und erheblich mehr Freizeit. Saugroboter der Roomba 69x-Serie sind eine großartige Möglichkeit, um mit der intelligenten Reinigung zu beginnen: Mit der einfachen Zeitplanung über die iRobot Home-App oder einen Sprachassistenten gehört der tägliche Schmutz und Staub der Vergangenheit an. Ist mit Google Home- und Alexa-fähigen Geräten kompatibel. Alexa und alle zugehörigen Logos sind Warenzeichen von Amazon.com oder seinen Tochterunternehmen. Google ist eine Marke von Google LLC
  • Die Kontrolle darüber, wie Sie Ihr Zuhause reinigen wollen, liegt in Ihrer Hand – mit der neuen iRobot Home-App. Erstellen Sie Routinen und Zeitpläne per Knopfdruck. Dank personalisierter und saisonaler Empfehlungen bleiben Sie dem Leben mühelos immer einen Schritt voraus
  • Dank der Dirt Detect-Technologie erkennt der Roomba 69X Saugroboter stärker verschmutzte Bereiche in deinem Zuhause und reinigt sie besonders gründlich
  • Sie müssen sich keinerlei Sorgen machen, ob Ihr Saugroboter der Roomba 67x-Serie den Weg durch Ihr Zuhause findet, um die Reinigung zu erledigen: Die umfassende Ausstattung mit fortschrittlichen Sensoren ermöglicht es diesem Roboter, unter und um Möbel sowie entlang von Kanten zu navigieren, während die Abgrunderkennung verhindert, dass er die Treppe hinunterfällt

Welches Zubehör ist bei Saugrobotern wichtig?

Damit der Saugroboter selbstständig den Boden reinigt, funktioniert er kabellos. In ihm befindet sich ein Lithium-Ionen-Akku. Dessen Laufzeit beträgt modellabhängig 75 bis über 200 Minuten. Neigt sich der Akku dem Ende zu, laden die Anwender den Saugroboter mit dem im Lieferumfang enthaltenen Ladekabel. Alternativ fährt das Gerät selbstständig in seine Ladestation. Die Ladezeit liegt zwischen eineinhalb und sechs Stunden.

Damit der Saugroboter seine Arbeit gründlich verrichtet, braucht er zusätzliche Bürsten und einen Ersatzfilter. Diese verhindern einen Funktionsausfall, wenn die im Roboter verbauten Bestandteile verschmutzen oder defekt sind. Viele Hersteller statten ihre Modelle mit drei oder mehr Ersatzbürsten aus.

Ebenfalls können Staubsaugerbeutel, Wischtücher oder anderes Reinigungswerkzeug zur Ausstattung der Haushaltshelfer gehören.

 

Bild: © Krakenimages.com / stock adobe