in

Wann wurde das Fondue erfunden?

Bild: © M.studio / stock adobe

Fondue ist ein Schweizer Nationalgericht – und hat die deutschen Esszimmer ebenso erobert wie das Raclette. Tatsächlich hat auch das Fondue seinen Reiz von dem besonderen Geschmack, den der Fondue-Käse in Kombination mit dem hier eingetauchten Brot mit sich bringt. Heute wird das klassische Fondue zumeist als Käsefondue bezeichnet, da inzwischen der Begriff Fondue auch für verschiedene andere Speisen, die in heißer Flüssigkeit zubereitet werden, herangezogen wird.

Geschichtlich kann man das Fondue erstmals im Jahr 1699 verorten. In diesem Jahr erschien in Zürich ein Kochbuch, in dem von Käse und Wein gesprochen wird. Der Käse soll dabei in dem Wein aufgekocht werden, bis er geschmolzen ist. Anschließend soll dunkles Brot in die geschmolzene zähflüssige Masse getunkt und dann gegessen werden.

Das Rezept für die Fondue-Masse hat sich im Laufe der Jahrhunderte immer wieder etwas verändert. Brillat-Savarin – ein berühmter Feinschmecker des 19. Jahrhunderts – schrieb im Jahr 1834 über das Fondue, es sei „im Grunde genommen Rührei mit Käse“. Tatsächlich bereitete man Käsefondue bis zum Ende des 19. Jahrhunderts einfach mit Käse und Eiern zu und erzielte so eine Mischung aus Käsesoufflé und Rührei.

In den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts wurde das Fondue zu einem Schweizer Nationalgericht. Lanciert wurde dieser Aufstieg durch die schweizerische Käseunion, die eine Marketingkampagne ins Leben rief, um den Verkauf von Milchprodukten zu steigern. Dabei wird in der heutigen Variante zumeist eine Käsemischung mit Wein und Kirsch erhitzt. Das Behältnis für ein Käsefondue nennt man Caquelon. Aus diesem wird dann gemeinsam gegessen. Brot- und/oder Kartoffelstücke werden auf eine langstielige Gabel gespießt und dann in die Käsemischung getaucht.

Siehe auch  Wann wurde der Schnellkochtopf erfunden?

Anders als beispielsweise ein Schnellkochtopf ist das Caquelon darauf ausgelegt, die Käsemischung nicht nur langsam zu erwärmen, sondern den Käse dann auch auf niedriger Temperatur warm und flüssig zu halten, ohne ihn anbrennen zu lassen.

Bestseller Nr. 1
H.Koenig ALP1800 elektrisches Fondue Set / 6 Personen / 6 Fonduegabeln / Temperatur 25°C bis 190°C / 2 L / Antihaftbeschichtung / 800 W / rot/schwarz*
  • Thermostat einstellbar von 25°C bis 190°C
  • Abnehmbarer Fondue Topf
  • Resistente Antihaftbeschichtung, Isolierte Handgriffe
  • Spritzschutz dient als Halterung der Fondue Gabeln
  • Groβe Kapazität von 2L, Inclusive 6 Fondue Gabeln
Bestseller Nr. 2
WMF Lono Fondueset für 8 Personen, Fondue elektrisch, 1400 W, Temperaturregulierung, Gabel-Halterung, Induktionstopf 1,2l, Hot Pot, edelstahl matt*
  • Inhalt: 1x Fondueset elektrisch aus Cromargan Edelstahl matt (19,5 x 8,8 x 31,5 cm, 1400W, Kabellänge 1m), mit 1,2l-Fonduetopf (min. 0,8l), 8x Fondue-Gabeln mit Farbmarkierung - Artikelnummer: 0415130011
  • Im Fonduetopf mit Spritzschutzring können Öl, Fleisch- und Gemüsebrühe erhitzt werden um Fleisch, Fisch und Gemüse zuzubereiten. Der Fonduetopf kann vorab auf dem Herd (auch Induktion) erhitzt werden
  • Für jede der 8 Edelstahl Fondue-Gabeln gibt es eine einzelne “Parkstation”/ Halterung im Deckel, damit sich diese nicht verhaken.Gabeln, Topf und Deckel sind spülmaschinengeeignet
  • Die gewünschte Temperaturstufe wird durch Drehen am Regler eingestellt. Während sich das Gerät erhitzt, leuchtet der LED-Ring rot. Sobald die Temperatur erreicht ist, leuchtet der LED-Ring weiß
  • Die Herdplatte und der Fonduetopf eignen sich dank der stufenlosen Temperaturregelung und den 1.400 Watt Leistung auch als Hot Pot zum Warmhalten von Speisen oder Saucen am Tisch
AngebotBestseller Nr. 3
Bestron elektrische Fondue Set für bis zu 8 Personen, mit 8x Fonduegabeln & stufenlosen Thermostat, inkl. Spritzschutz, Farbe: Kupfer*
  • Stilvolles Fondue Set für gemeinsames Genießen direkt am Tisch - ideal zum Schmelzen, Erhitzen und Warmhalten von Käse, Öl, Brühe, Wein, Schokolade
  • Sichere Verwendung: Heizelement mit stufenlosem Temperaturschalter und Kontrollleuchte, Topf mit hitzebeständigen Griffen und separatem Spritzschutz
  • Geeignet für 8 Personen dank Schmelztopf (1,5 l) und 8 farbig markierten Gabeln sowie passenden Einbuchtungen im Spritzschutz zum Positionieren
  • Abnehmbarer Topf spülmaschinengeeignet, Praktische Kabellänge: 98 cm, Antirutschfüße für einen festen Stand
  • Lieferumfang: 1 Bestron Fondue Set, Inkl. Edelstahltopf, Spritzschutz, 8 Gabeln, Gewicht: 1,8 kg, BxTxH: 23x31x20 cm, ∅: 23 cm, Kapazität: 1,5 l, Material: Kupfer/Metall/Kunststoff/Gummi, 1500 W, AFD850CO

Drei Fondue-Varianten, die heute sehr beliebt sind

Neben dem Käsefondue, das in der Schweiz noch immer die beliebteste Variante ist, werden in Deutschland heute zwei andere Varianten deutlich häufiger angewendet. Da wären:

  • Das Fett-Fondue
  • Das Brühe-Fondue
Siehe auch  Wann wurde die Bratpfanne erfunden?

Bei beiden Varianten werden mundgerecht geschnittene Fleischstücke in einer heißen Flüssigkeit – mal heißem Fett und mal heißer Brühe – gegart. Während ein Fett-Fondue fast wie eine Fritteuse wirkt, wird das Fleisch in der Fondue-Brühe eher gekocht. Beide Varianten sind mit einem ganz besonderen Geschmackserlebnis verbunden. Vor allem im Brühe-Fondue wird das Fleisch durch die Brühe im Fondue-Topf besonders würzig.

Die dritte Variante, die man in Deutschland immer häufiger findet, ist das Schoko-Fondue. Hier wird in einem Topf Schokolade zum Schmelzen gebracht. Anschließend werden:

  • Frische Früchte
  • Kokosnussstücke
  • Brot- oder Brötchenhappen

in die Schokolade eingetaucht. Das Prinzip dahinter ist ähnlich dem eines Schokoladenbrunnens. Nur mit dem Unterschied, dass in einem Schokobrunnen noch die technischen Feinheiten eine Rolle spielen, insbesondere die Schokoladenpumpe, mit der die Schokomasse nach oben transportiert wird. Im Schoko-Fondue hingegen wird die Schokolade einfach im Topf erhitzt und geschmolzen.

Bestseller Nr. 1
Bestron Schokoladen Fondue für 2 Personen, Mini-Schokofondue-Set, inkl. 10xSpieße, 10xGabeln und 1xSpachtel, 25Watt, Farbe: Mint*
  • Dekoratives Schokofondue zum Schmelzen von Schokolade und Eintauchen von Erdbeeren, Bananen, Keksen, etc. - ideal für gemeinsames Naschen am Tisch
  • Sichere Verwendung: Heizelement mit stufenlosem Temperaturschalter und Kontrollleuchte, Topf mit hitzebeständigen Griffen und separatem Spritzschutz
  • Geeignet für 8 Personen dank Schmelztopf (1,5 l) und 8 farbig markierten Gabeln sowie passenden Einbuchtungen im Spritzschutz zum Positionieren
  • Abnehmbarer Topf spülmaschinengeeignet, Praktische Kabellänge: 98 cm, Antirutschfüße für einen festen Stand
  • Lieferumfang: 1 Bestron Schoko-Fondue, 10 Spieße, 10 Gabeln, 1 Spachtel, Gewicht: 0,397 kg, Maße: 14x13x13,5 cm, Material: Kunststoff/Aluminium, Farbe: Mint 25 Watt, DCM043M
Bestseller Nr. 2
com-four® Premium Schokoladenfondue-Set - Keramikschale mit Teelichthalter und 4 Gabeln - Schmelztopf für Schokolade und Käse - Schmelztiegel - Dessert-Dipschale für 4 Personen - Schmelzgefäß (weiß)*
  • SÜSSE KÖSTLICHKEIT: Ein Schoko-Fondue verwandelt frisches oder getrocknetes Obst, Gebäckstückchen und andere Leckereien in eine verlockende, süße Delikatesse!
  • HARMONISCH: Käse oder Schokolade - einfach die köstliche Fusion süßer oder würziger Aromen genießen, bei romantischen Abenden oder geselligen Treffen mit Freunden!
  • HOHE QUALITÄT: Das stilvolle Schmelztopf-Set besteht aus hochwertiger Keramik und Edelstahl. Dadurch ist es äußerst hitzebeständig und zudem auch leicht zu reinigen!
  • PERFEKTER HALT: Die Forken der lebensmittelechten Edelstahl-Fonduegabeln sind optimal zum Stechen und Halten von Früchten und Marshmallows sowie Wurst und Brot!
  • LIEFERUMFANG: 1x Fondue-Schüssel, 1x Stövchen, 4x Gabel // Material: Keramik, Edelstahl, Kunststoff // Gesamtmaße: ca. 13,5 x 11,5 cm (Höhe x Ø) // Volumen Schmelztopf: ca. 400 ml // Länge Gabel: ca. 18 cm // Farbe: weiß, silberfarben, gelb, grün, blau, rot

Das brauchen Sie für ein klassisches Fett- oder Brühe-Fondue

Für einen gemütlichen Fondue-Abend im Kreis von Freunden und Familie brauchen Sie unter anderem die folgenden Dinge:

  • Ein gutes Fondue-Set.
  • Ein paar Soßen, um das Fleisch nach der Zubereitung zu würzen.
  • Fondue-Fleisch – oft können Sie rund um Silvester herum in vielen Supermärkten schon fertig zugeschnittenes Fleisch kaufen.
  • Brot und Kartoffeln eignen sich am besten als Beilagen zum Fondue – hier greifen viele Gastgeber gern auf Pellkartoffeln zurück. Diese sind besonders nährstoffreich, bleiben lange warm und können je nach Bedarf für den eigenen Verbrauch gepellt werden.
  • Dips fürs Fondue werden oft für das als Beilage servierte Brot oder für Kartoffeln bereitgestellt.
Siehe auch  Die Geschichte der Diät

Da die Fleischhappen recht klein sind, brauchen viele Gäste für eine richtige Sättigung oft noch den einen oder anderen Salat dazu. Hier eignen sich beispielsweise:

  • Krautsalat
  • Kartoffelsalat
  • Nudelsalat
  • Farmersalat
  • Bauernsalat

Prinzipiell eignet sich jeder Salat, den Sie als Beilage zu Fleisch essen können oder wollen.

Die Fleischauswahl – so finden Sie das richtige Fleisch für Ihren Fondue-Abend

Ganz klassisch werden oft Fleischsorten wie Schweinefilet, Hühnerbrustfilet und Rindfleisch in Stücke geschnitten zum Fondue angeboten. Wer den etwas herzhafteren Geschmack mag, kann hier auch gut auf Lammfleisch zurückgreifen. Grundsätzlich sollte das gewählte Fleisch nicht zu faserig sein, da es sonst auf der Gabel in der Garflüssigkeit zerfallen könnte.

Auch Wild wird von Liebhabern gern als Alternative herangezogen. Neben klassischem Fleischfondue können auch Garnelen wunderbar im Fett- oder Brühe-Fondue gegart werden.

Fazit – Fondue ist heute viel mehr als nur das Nationalgericht eines Nachbarn

Nicht umsonst ist Fondue gerade in den Wintermonaten auch in Deutschland heute ein sehr beliebtes Gericht. Ein Fondue-Abend in angenehmer Gesellschaft ist die perfekte Möglichkeit, mit Freunden und Verwandten gesellig beisammen zu sitzen und einen schönen Abend ohne Stress zu genießen.

Zwar ist auch hier einiges an Vorbereitung erforderlich, doch gerade, wenn man auf eine fertige Käsemischung für das Käsefondue oder auf bereits vorgeschnittene Fleischwürfel setzt, hält auch dieser Aufwand sich in Grenzen.

Bild: © M.studio / stock adobe

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).