in

Wann wurde die Powerbank erfunden?

Sie ist eine jüngere Erfindung und doch schon lange aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken. 2010 kam die erste Powerbank auf den Markt. Schon kurze Zeit später wurde der Markt regelrecht überschwemmt von Geräten dieser Art – viele mit guter Qualität, andere eher mit zweifelhafter. Heute werden Powerbanks in der Regel bereits so günstig angeboten, dass es sich kaum noch lohnt, Billigware mit zweifelhafter Leistungsstärke zu produzieren und zu verkaufen.

Was genau ist eine Powerbank eigentlich?

Eine Powerbank ist im Prinzip nichts weiter als ein tragbarer Akku. Als im Bereich der Handys, Smartphones und Tablets immer mehr Anbieter auf integrierte Akkus ohne die Möglichkeit, diesen Akku zu wechseln, setzen, musste eine Alternative zum Wechsel Akku her. Ging einem früher der Saft aus, konnte man den Akku wechseln und auf einen noch immer voll aufgeladenen Ersatz Akku wechseln.

Heute zückt man einfach statt einer neuen Batterie ein tragbares Ladegerät und schließt Smartphones, Tablets und ähnliche Geräte für eine neue Ladung unterwegs an. Manche Powerbanks bringen dabei so viel Kraft mit, dass sie in der Lage wären, einem Auto Starthilfe zu geben.

Warum ist eine Powerbank heute für viele unverzichtbar?

Moderne Smartphones und Tablets haben heute oftmals nur eine vergleichsweise kurze Akkulaufzeit. In den meisten Fällen muss das Gerät nach einem vollen Tag der Nutzung bereits am Abend wieder aufgeladen werden. Zuweilen – vor allem bei Menschen, die sehr viel Zeit telefonieren oder Filme und Videos streamen – sogar mehrmals am Tag.

Ob nun aus beruflichen oder aus privaten Gründen – wenn das Handy oder das Tablet plötzlich schwarz bleiben und der Akku leer ist, ist das überaus ärgerlich. Damit genau das nicht passiert, habe viele Menschen heute immer eine aufgeladene Powerbank bei sich. Gerade in vielen modern ausgestatteten Schulen, in denen die Kinder bereits in IPads oder Android-Tablets arbeiten und lernen, ist eine solche Powerbank für jeden Schüler oftmals unverzichtbar.

Siehe auch  Wann wurde das Autoradio erfunden?

Denn neben dem Tablet selbst muss auch der zugehörige Pen noch regelmäßig aufgeladen werden. Auf längeren Autofahrten nutzen heute viele Autofahrer das Handy als Navigationsgerät. Auch das verbraucht eine Menge Strom – gerade bei längeren Autofahrten ist es aber sehr ärgerlich, wenn man plötzlich nicht mehr auf die Navigationsapp auf dem Handy zugreifen kann, weil der Akku verbraucht ist. Die Powerbank sorgt letztlich für die Möglichkeit, sämtliche technischen Geräte zu nutzen und das, ohne befürchten zu müssen, dass dem Nutzer der Strom ausgehen könnte.

Verschiede Typen – für jeden das richtige Modell dabei

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Powerbank Typen. Neben der Apple Powerbank, die speziell für die Produkte mit dem Apfel entworfen wurde, gibt es die ultradünne Powerbank, die Powerbank mit verschiedenen zusätzlichen Faktoren und natürlich die ganz klassische Powerbank. Auch für den Outdoorbereich wurden längst eine Reihe hochwertiger und besonders leistungsstarker Powerbanks auf den Markt geworfen.

Wenn man in den ersten Jahren nach der Erfindung der Powerbank einen Powerbank Test gelesen hat, ging es vorwiegend um die Energiemenge, die hier gespeichert werden konnte. Heute spielen auch die zusätzlichen Funktionen eine Rolle.

AngebotBestseller Nr. 1
A ADDTOP Power Bank 26800mAh, 22,5W Powerbank USB C Externer Akku mit PD 20W Power Delivery, Tragbares Ladegerät mit 4 Ports kompatibel mit Smartphone, Tablets und mehr*
  • 22,5W Schnellladung: Mit der neuesten PD QC3.0-Ladetechnologie kann dieser Powerbank Ihr Telefon in 30 Minuten um bis zu 60% aufladen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Telefon in kürzester Zeit mehr Strom erhält und sich nie Gedanken über Stromknappheit machen muss.
  • Massive Kapazität: Die hohe Akkukapazität von 26800mAh sorgt dafür, dass viel Energie gespart wird, so dass Ihr phone bis zu 8 Mal aufgeladen werden kann, bevor Sie es wieder aufladen müssen.
  • PD 20W USB-C Ein- und Ausgang: Um den kommenden USB-C-Geräten besser zu entsprechen, wurde dieser tragbare Ladegerät auf 20W USB-C Ein- und Ausgang aufgerüstet. Es kann Ihr neues Phone in 30 Minuten um bis zu 50% aufladen und in 5 Stunden vollständig aufgeladen werden.
  • Tragbare Größe und Digitalanzeige: Dieses Netzteil ist relativ leicht (etwa so schwer wie ein durchschnittliches Mobiltelefon) und passt in die meisten Taschen. Die intelligenten LCD sind großartig und ziemlich genau, um den Status der verbleibenden Akkuladung anzuzeigen.
  • Was Sie bekommen: 26800mAh tragbares Ladegerät, USB-C-Kabel, Benutzerhandbuch.
AngebotBestseller Nr. 2
Lazci Power Bank, 22,5W Powerbank 20000mAh mit USB-C Input & Output, PD 3.0 QC 4.0 Externer Handyakkus, Kompatibel mit iPhone, Samsung Galaxy, iPad und Mehr - Schwarz*
  • 【 PD22,5 W Schnelllade-Powerbank】Das tragbare 20000-mAh-externe handyakkus von Lazci kann Ihr iPhone in nur 30 Minuten unglaublich schnell von 0 % auf 50 % aufladen, dreimal schneller als andere herkömmliche Ladegeräte, sodass Ihr Gerät den ganzen Tag über voll aufgeladen bleibt. Haben Sie keine Angst davor Ihr Telefon hat keinen Strom mehr!
  • 【Laden Sie 3 Geräte gleichzeitig auf】Ausgestattet mit 1* Typ-C-Eingangs-/Ausgangsanschluss, 1* Micro-USB-Eingangsanschluss und 2*USB-A-Ausgangsanschlüssen kann unsere Powerbank 3 Geräte gleichzeitig laden, was für geeignet ist Die meisten elektronischen Geräte auf dem Markt wie Mobiltelefone, Kopfhörer, Tablets usw. Leistungsstarkes tragbares Ladegerät für iPhone 14, 13, 12, 11, Samsung S23 S22 S21, S20 und mehr. Sie können es mit Ihren Freunden und Familien teilen.
  • 【 Sicher und geschützt】Der eingebaute hochwertige Li-Polymer Akku bietet Ihrem Telefon Schutz vor Überladung, Überstrom, Überspannung, Kurzschluss und Tiefentladung. Unterstützt PD3.0/QC4.0 /QC3.0/AFC/FCP Protokolle, die auf verschiedene elektronische Geräte zugeschnitten sind.
  • 【Intelligentes digitales Display und prägnantes Design】Die Vorderseite ist ein hochwertiges Vollbild-LED-Digitaldesign, das die Leistung von 1 % bis 100 % genau anzeigt. Die Rückseite ist eine zarte, mattierte Textur mit einer feinen Textur, die nicht nur das ist kratzfest, sorgt aber auch für eine angenehme Haptik. Das einzigartige Erscheinungsbild lässt Sie sich auf den ersten Blick verlieben!
  • 【Kompakt und schlank】Unsere Powerbank mit einer kompakten Größe von nur 145 x 68 x 16 mm und einem Gewicht von 230 g passt problemlos in Ihre Tasche, Handtasche oder Ihr Gepäck. Nehmen Sie das tragbare Ladegerät einfach mit, um es schnell aufzuladen Ihr Telefon! Außerdem gewähren wir eine 12-monatige Nach Verkaufsgarantie. Bei Problemen kontaktieren Sie uns bitte über Amazon und wir werden es innerhalb von 12 Stunden lösen.
AngebotBestseller Nr. 3
Intenso 7313530 Powerbank XS 10000, externes Ladegerät (10000mAh,geeignetfürSmartphone/TabletPC/MP3Player/Digitalkamera)schwarz*
  • Universelle Kompatibilität:Externer Akku kompatible mit praktisch allen USB-aufladbaren Geräten iPhone,Huawei, Samsung Galaxy iPad Air/Mini und andere Smartphones, Actioncams GoPro, Nintendo Switch und mehr
  • Verschiedene Lademöglichkeiten:Ein USB-A und ein USB-C-Ausgang ermöglichen das Laden von zwei Geräten gleichzeitig. Input: 5. 0V - 2. 1A; Output: 5. 0V - 3. 1A schnelles Laden ist möglich über USB-C In/Out
  • Sie können ein Smartphone sowohl mit USB-A- als auch mit USB-C-Kabeln aufladen und Sie können die Powerbank mit einem microUSB-Kabel und einem USB-C-Kabel aufladen.
  • Kleines Energiewunder:Die kompakte Powerbank wiegt nur 181 g und passen durch ihr minimalistisches Design in jede Jacken-oder Hosentasche
  • Sicher und zuverlässig:Blaue LED Energieanzeige, Überspannungsschutz,Entladeschutz,Überladeschutz, Kurzschlusssicherung
AngebotBestseller Nr. 4
PAIDASHU Power Bank 27000mAh 22,5W Externer Handyakku PD20W Schnell Aufladende Powerbank USB C mit LED Display 3 Ausgängen & 2 Eingängen Tragbares Ladegerät für Smartphones (002)*
  • ✅【Superschnelles Aufladen】 Portable Powerbank mit hoher Kapazität. Die 27.000 mAh, Powerbank kann Ihr Telefon mindestens 4-6 Mal aufladen. Geeignet für Geschäft, Reisen, Ausgehen, Sie müssen sich nicht um den niedrigen Akkustand Ihres Telefons kümmern.
  • ✅【22.5W PD Schnellladen】 Die Schnellladefunktion der tragbaren Powerbank verkürzt die Ladezeit des Geräts erheblich. Mit 22.5W PD über den USB-C Ausgang, können die meisten Mobiltelefone von 0% bis 50% innerhalb von 30 Minuten aufgeladen werden.
  • ✅【3 Ausgangsanschlüsse & 2 Eingabeschnittstellen】Gleichzeitiges Aufladen mehrerer GeräteDie tragbare Powerbank hat 2 x 22.5W USB-A Ausgänge und 1x 20W TYPE-C Ausgang, sie kann 3 Geräte gleichzeitig aufladen, was für Sie und Ihre Freunde sehr praktisch ist.
  • ✅【 Intelligente Integrierte Schaltung】 Die tragbare Powerbank arbeitet mit einer Intelligente integrierten Schaltung, um bei der Powerbank eine Überladung, Überspannung, Überstrom und Kurzschluss zu verhindern. Stellt sicher, dass die Produktqualität sicher ist.
  • ✅【Universelle Kompatibilität LCD-Anzeige】 Im Gegensatz zu den meisten Powerbanks auf dem Markt, die kein energiesparendes Zubehör aufladen können, funktioniert die tragbare Powerbank nicht nur mit allen Handys und Tablets, sondern auch mit Ihren kleineren Geräten wie Bluetooth-Kopfhörern, Fitness-Trackern, Smartwatches usw. Das LCD-Display zeigt den aktuellen Akkuladestand und den Eingangs- und Ausgangsstatus an, sodass Sie nicht mehr raten müssen, ob Sie es aufladen müssen oder nicht.
Bestseller Nr. 5
VRURC Power Bank 20000mAh Klein Aber Stark USB C Powerbank Mini Externer handyakkus Klein und leicht PD QC3.0 Schnelles Aufladen akkupack Tragbares Ladegerät für iPhone Samsung Huawei iPad Switch usw*
  • 🔋【22,5W-Powerbank-Schnellladung】Die Powerbank verfügt über einen PD 3.0 20-W-USB-C-Anschluss zum schnellen Aufladen und einen 22,5-W-USB-3-Anschluss zum schnellen Aufladen, wodurch Ihr Telefon in 30 Minuten auf 60 % aufgeladen wird, wodurch Ihr Geschwindigkeitserlebnis vollständig verändert wird
  • 🔋【Hohe Kapazität und ultrakompakt】 Die kleine 20000mAh Powerbank iPhone 13 4 Mal und Samsung S9 4 Mal aufladen. Es kann für Camping, Reisen oder den Innenbereich verwendet werden
  • 🔋【4 Ausgabemethoden】Tragbarer Akkupack mit insgesamt 4 Ausgangsport (1 22,5W USB-3, 1 20W Typ-C und 1 12W USB-1 und 1 USB-2). Die Power bank unterstützt das gleichzeitige Laden von 4 Geräten
  • 🔋【3 Eingabemethoden】 Die USB C Powerbank 3 Eingangsport (1 18W Micro, 1 18W USB C, 1 18W kompatibles iPhone). Verwenden Sie das Schnellladekabel und den 9V/2A-Adapter, um die Powerbank schnell aufzuladen, und das vollständige Aufladen dauert nur 6 Stunden. (Gewöhnlicher 5V/3A-Adapter wird 9 Stunden lang vollständig aufgeladen)
  • 🔋【Kompakter und Tragbarer Externer Akku】 Das VRURC 20000mAh Powerbank misst nur 11,2 * 6,95 * 2,75cm und wiegt nur 310g. Der ausgezeichnete Reiseakku ist einfach zu transportieren, voll aufgeladene 20000mAh können Ihre mehreren Geräte den ganzen Tag aufgeladen halten

Darauf sollte man beim Kauf einer Powerbank achten

Als Erstes ist es wichtig, beim Kauf einer Powerbank immer ein Stück weit auf Qualität zu achten. Noch heute gibt es Modelle, die besonders preisgünstig daherkommen und dafür nicht über die klassischen europäischen Standards verfügen. Obwohl der Preisunterschied dabei schon lange nicht mehr so eklatant hoch ist, ist das Angebot noch immer da. Deshalb sollte man stets darauf achten, dass die eigene Powerbank eine CE-Kennzeichnung hat. Diese zeigt an, dass dieses Gerät geprüft wurde und den EU-Anforderungen genügt.

Siehe auch  Wann wurde der DVD-Player erfunden?

Ein GS-Zeichen ist der Beweis dafür, dass das jeweilige Modell den deutschen und europäischen Vorgaben für Produktsicherheit Genüge tut. Auch ein TÜV-Siegel ist ein gutes Zeichen für Qualität. Wenn eine dieser drei Kennzeichnungen enthalten ist, kann man bereits sicher sein, keine Billigprodukte zu erwerben.

Neben dem Faktor Sicherheit spielt auch die Kapazität der jeweiligen Powerbank eine Rolle. Je höher die Ladekapazität ist, desto häufiger können mit einer aufgeladenen Powerbank verschiedene Geräte aufgeladen werden. Allerdings erkauft man sich zusätzliche Ladekapazität auch mit Größe und vor allem mit Gewicht. Während eine kleine Powerbank für zwei bis drei Handyladungen schon mit 100 Gramm daherkommen kann, wiegen Modelle mit größerer Kapazität auch schnell mal 250 – 500 Gramm oder sogar mehr.

Gerade wenn man im Outdoorbereich unterwegs ist und das für mehrere Tage, macht aber eine größere Powerbank am meisten Sinn. Auch die möglichen Zusatzfunktionen sollten weise gewählt werden. So findet man heute oft Modelle mit einer integrierten Taschenlampe. Wer eine solche benötigt, hat hier natürlich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das Problem dabei: Wird die Taschenlampe verwendet, verbraucht dies Strom aus dem Speicher der Powerbank.

Andere Modelle kommen mit integrierten Solarzellen daher. Sie sollen die Möglichkeit bieten, auch unterwegs die Powerbank durch Sonneneinstrahlung aufzuladen. Das Problem dabei: Diese Solarzellen sind in der Regel vergleichsweise schwach. Um eine Powerbank mit den integrierten Solarzellen komplett aufzuladen, würden 30 – 50 Stunden direkte Sonneneinstrahlung benötigt.

Fazit: Es gibt eine Vielzahl von Produkten am Markt – für jeden das passende Modell dabei

Die Auswahl ist tatsächlich riesig. Dabei zahlt man für jedes Extra auch ein paar Euro extra – ebenso wie für höhere Ladekapazität. Aus diesem Grund sollte man vor dem Kauf einer Powerbank genau überlegen, was man wirklich benötigt. Eine vergleichsweise kleine Powerbank mit 5.000 mAh etwa bringt es auf bis zu 2,5 Ladungen für ein klassisches Smartphone.

Siehe auch  Wann wurde der Wagenheber erfunden?

Modelle mit einer Kapazität von 20.000 mAh eignen sich dann eher für diejenigen, die gleichzeitig mehrere Geräte aufladen möchten. Hier finden dann tatsächlich auch zwei Handys und ein oder zwei Tablets Platz und ausreichend Energie zum Auftanken.

Bild von Markus Winkler auf Pixabay

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).