in

Wann wurde Photovoltaik erfunden?

Photovoltaik – die Sonne als Energieerzeugerin. Foto leungchopan via Envato
Photovoltaik – die Sonne als Energieerzeugerin. Foto leungchopan via Envato

Unter Photovoltaik (kurz: PV) versteht man die Umwandlung von Licht in Elektrizität mit Hilfe von Halbleitermaterialien, die den photovoltaischen Effekt aufweisen.

Es handelt sich hierbei um ein Phänomen, das in der Physik, Photochemie und Elektrochemie untersucht wird. Der photovoltaische Effekt wird kommerziell für die Stromerzeugung und als Photosensoren genutzt.

Ein photovoltaisches System verwendet Solarmodule, die jeweils aus einer Reihe von Solarzellen bestehen, die elektrische Energie erzeugen. PV-Anlagen können auf dem Boden, auf dem Dach, an der Wand oder schwimmend angebracht werden. Die Anlage kann fest montiert sein oder mit Hilfe eines Solar-Trackers der Sonne nachgeführt werden.

Nutzen der Potovoltaik-Technik

Die Energieerzeugung per Photovoltaik trägt laut EESA Sachsen (Industrielles Netzwerk Erneuerbare Energien Sachsen) zum Klimaschutz bei, da sie viel weniger Kohlendioxid ausstößt als fossile Brennstoffe. Die Photovoltaik hat als Energiequelle besondere Vorteile: Einmal installiert, verursacht ihr Betrieb keine Umweltverschmutzung und keine Treibhausgasemissionen, sie ist im Hinblick auf den Energiebedarf skalierbar, und Silizium ist in der Erdkruste in großen Mengen vorhanden.

Lediglich andere für die Herstellung von PV-Systemen benötigte Materialien wie Silber könnten das weitere Wachstum der Technologie einschränken.

AngebotBestseller Nr. 1
DOKIO Solarpanel Faltbar 160W Monokristalline Tragbare Solarmodul Camping Solaranlage Komplettset (Solarladeregler+PV Kabel+5 DC Adapter+2 USB Ausgang)*
  • 【Hohe Leistung und Qualität】Monokristalline Solarzellen mit hohem Wirkungsgrad und langer Lebensdauer.Sie sind die aktuell effektivsten Solarzellen.
  • 【Geeignet für jeden sonnigen Ort】Ideal für Garten, Balkon, Garagendach, Wochenendhaus, Wohnmobil, Camping, Boot, Berghütte.
  • 【Das mobile Kraftwerk】 Einfach auseinanderfalten und an Ihre Powerbank, Ihr Smartphone, Ihren MP3-Player oder ein anderes USB-Gerät anschließen. Schon sammelt dieses Photovoltaik-System fleißig Energie für Ihre mobilen Begleiter.
  • 【Super praktisch】Das Solarpanel lässt sich platzsparend zusammenfalten! Egal ob im Rucksack, in der Fahrradtasche, im Auto oder im Wohnmobil: Dieses mobile Kraftwerk nehmen Sie überall hin mit.
  • 【Wetterfeste Ladestromregler】Solar-Ladestromregler für 12V Akkus (2 USB-Ladeports), sorgt für konstanten und optimalen ladestrom per solarpanel, Effektiver Schutz gegen Überlastung, Kurzschluss, Überspannung, Entladung und Verpolung.
Bestseller Nr. 2
solartronics Komplettset 3x130 Watt Solarmodul 1500 Watt Wandler Laderegler Photovoltaik Inselanlage*
  • Diese Anlage ist ideal zur Versorgung für Gärten, Zeltplätze, Camping, Boote, Wohnmobile, Wochenendhäuser oder auch Ihr Zuhause. Basis-Set zum Errichten einer eigenständigen Solarstromanlage. Dieses System wurde von uns so zusammengestellt, dass für die Installation nur ein Minimum an Installationsaufwand besteht.
  • Um den erzeugten Strom zu speichern, benötigen Sie einen 12V Batteriespeicher (Akku). Dieses Set ist zum Laden von Bleisäure-, Gel- und AGM Akkus (Batterien) geeignet. Alle Komponenten sind Vorkonfektioniert und müssen nur noch nach beiliegendem Anschlussschema zusammengesteckt werden! Und los geht’s mit eigenem Strom…
  • Lieferumfang: 3 Stück Solarmodul 130 Watt Monokristallin, 1 Stück Spannungswandler 1500W/3000W 12V modifizierte Spannung, 1 Stück 30A LCD Solar-Laderegler, 1 Paar 2m 6mm² Verbindungskabel Laderegler -> Batterie mit Batterieklemmen, 1 Paar 5m 6mm² Verbindungskabel Modul -> Laderegler mit angepressten Stecker passend zu MC4 , 1 Paar Y Stecker passend zu MC4
  • Solarmodul: Geprüftes und zertifiziertes Qualitätsmodul; Das solartronics 05130M0113 Solarmodul ist ein universell einsetzbares Modul mit moderner 5-Busbar Technologie und hochwertigen Mono-Solarzellen. Unser 130 W Solarmodul ist in Bauart und Leistungsdaten für Insel-Anlagen geeignet.
  • Spannungswandler: Mit diesem Gerät können Sie aus 12 V Gleichspannung (z.B. aus Autobatterien, LKW-Batterien oder Batterien von Solarinselanlagen) 230 V Wechselspannung erzeugen und damit viele Haushaltsgeräte mit 230 V Nennspannung betreiben.

Allerdings werden für die Verwendung von PV als Hauptstromquelle komplexe Energiespeichersysteme oder eine globale Verteilung über Hochspannungs-Gleichstromleitungen benötigt, was zusätzliche Kosten verursacht. Produktion und Installation entsprechender Systeme verursachen einen gewissen Grad an Umweltverschmutzung und Treibhausgasemissionen, wenn auch nur einen Bruchteil der Emissionen, die durch fossile Brennstoffe verursacht werden.

Bestseller Nr. 1
EF ECOFLOW DELTA Max tragbarer Powerstation 2016Wh, Solargenerator AC 2400W (4600W Überspannung) für Outdoor, Reisen und Camping, Kleine Verpackungsmängel, Produkt unbenutzt(Generalüberholt)*
  • 【Leistung für fast alles】 – 2400 W Ausgangsleistung für bis zu 13 Geräte gleichzeitig. Mit eingeschalteter X-Boost-Funktion können Sie Geräte mit 3000 W versorgen. Das bedeutet, dass Sie bei einem Stromausfall Ihren Kühlschrank, Trockner, Ihre Mikrowelle und vieles mehr weiter betreiben können. Idealer Stromgenerator für die Notstromversorgung.
  • 【Kostensparender Solar-Generator 】 – die Stromversorgung steht, egal was passiert. DELTA Max kann mit EcoFlow-Solarmodulen verbunden werden, um schnelle Ladegeschwindigkeiten durch Sonnenkraft zu erzielen. Im Vergleich zum Benzingenerator machen die Kosten für Benzin, der laute Betrieb und die Wartung die DELTA Max zu einer guten langfristigen Investition.
  • 【Mehrere Lademethoden】 – mehr als ein einfacher Solargenerator. Laden Sie das Gerät mit Wechselstrom, Solarenergie, im Auto oder mit dem EcoFlow Smart Generator auf. Über die Wandsteckdosen können Sie in 60 Minuten von 0 auf 80 % aufladen. Profitieren Sie dank der Kombination von Solaraufladung und dem EcoFlow Smart Generator von besonders schnellem Laden mit 3000 W.
  • 【Große Erweiterbare Kapazität】: Erweiterbarer 2016 Wh Batterie-Stromerzeuger. Zwei zusätzliche Batterien können angeschlossen werden, um die unglaubliche Kapazität von 6048 Wh zu erhalten.
  • Was ist im Lieferumfang enthalten? 1. Solar-Station DELTA Max, 2. Kabel DC 5521 auf DC 5525, 3.AC- und KFZ-Ladekabel, 4. Bedienungsanleitung
Bestseller Nr. 2
SinKeu Tragbare Powerstation 99Wh,150W Solar Generatoren Akku mit 230V AC/Car Lighter Port/USB Ausgabe,für Reise Camping Wohnmobil und als Notstromaggregat (Black)*
  • 【Tragbare Powerstation】 99-WH-Kraftwerk, 3 USB-Ausgänge (1 USB-C), 1 AC 150W MAX, 2 DC 12V-Ausgänge (nicht konstant). 27000mAh Mobiler Stromspeicher, lädt ein iPhone (3800mAh) ca. 6-7 mal auf, eingebaute 3W LED-Lichtquelle, perfekte tragbare Stromversorgung zur Verlängerung Ihrer Outdoor-Campingzeit oder als Notstromversorgung bei Stromausfällen.
  • 【 Eingebaute MPPT-Technologie】Hochwertige solar generator mit der das Solarpanel die höchste Ladeeffizienz erreichen kann. Unterstützt 3 Lademethoden, Laden im Innenbereich/12-V-Autoladegerät/Solarpanel (12-23 V/2 A, empfohlene Leistung 40 W oder 60 W). Vollständige Aufladung in 5.5-6 Stunden bei einer maximalen Eingangsleistung von 36W.
  • 【Multifunktionale notstromaggregat solar】 Die Ladestation verfügt über ein intelligentes LCD-Display, das die verbleibende Leistung, Eingangs- / Ausgangsleistung klar erkennen kann. Das LED-Licht hat 3 Modi, immer an, Blitz, SOS, damit Sie unbesorgt reisen können.
  • 【Mehrfachschutz】 Der tragbare Generator bietet Überladeschutz, Überentladungsschutz, Überstromschutz, Überstromschutz, Kurzschlussschutz und Übertemperaturschutz, um sicherzustellen, dass das Gerät in einer sicheren Umgebung verwendet wird. Das Gewicht beträgt nur 1,87 kg, geeignet für Mobiltelefone, Tablets, Laptops, Kameras, Minikühlschränke, LED-Leuchten usw., die beste Wahl für Wohnmobilreisen, Outdoor-Abenteuer, Camping, Angeln, Bergsteigen usw.
  • 【Verpackung und Kundendienst】1 * 99Wh Tragbares Kraftwerk, 1 * Netzteil, 1 * Autoladekabel, 1 * Zigarettenanzünder-Adapter,1*Benutzerhandbuch.Wir bieten 12 Monate Garantie und 24-Stunden-Kundendienst. Wenn Sie während des Gebrauchs Fragen haben, können Sie sich an unser Serviceteam wenden, um zeitnah und effektiv Hilfe zu erhalten.

Seit wann werden moderne Photovoltaik-Systeme eingesetzt?

Photovoltaiksysteme werden seit langem in speziellen Anwendungen als Einzelanlagen eingesetzt. Netzgekoppelte PV-Systeme finden seit den 1990er Jahren Verwendung. Photovoltaikmodule wurden erstmals im Jahr 2000 in Massenproduktion hergestellt, als die deutsche Regierung ein entsprechendes Programm einführte. Daraufhin rüsteten Hunderttausende Deutsche ihre Dächer mit PV-Anlagen aus.

Siehe auch  Wann wurde der Schnellkochtopf erfunden?

Dank sinkender Kosten konnte die Photovoltaik als Energiequelle in den letzten Jahren immer weiter wachsen. Dies ist zum Teil auf die massiven Investitionen der chinesischen Regierung in den Ausbau der Solarproduktionskapazitäten seit 2000 zurückzuführen – schließlich kommt der größte Teil der PV-Module aus China.

Verbesserungen bei der Herstellungstechnologie und der Effizienz (zu sehen beispielsweise auf der Intersolar Sachsen) haben ebenfalls zu sinkenden Kosten geführt. Finanzielle Anreize, wie z. B. Vorzugstarife für die Einspeisung von Solarstrom, haben die Installation von PV-Anlagen in vielen Ländern vorangetrieben. Der Effekt: Die Modulpreise fielen in den 2010er Jahren um etwa 90 %.

Im Jahr 2019 stieg die weltweit installierte PV-Kapazität auf mehr als 635 Gigawatt (GW) und deckte damit etwa zwei Prozent des weltweiten Strombedarfs ab. Nach Wasser- und Windkraft ist die PV heute die drittgrößte erneuerbare Energiequelle in Bezug auf die globale Kapazität. Im Jahr 2019 prognostizierte die Internationale Energieagentur ein Wachstum von 700-880 GW im Zeitraum von 2019 bis 2024. In einigen Fällen ist die PV in Regionen mit hohem Solarpotenzial die billigste Stromquelle.

Aber wer hat die PV-Technologie denn nun erfunden?

Es ist nicht ganz klar zu definieren, wer letztendlich Erfinder der PV-Technik im heutigen Sinne war. Der photovoltaische Effekt wurde erstmals vom französischen Physiker Edmond Becquerel experimentell nachgewiesen. Im Jahr 1839, im Alter von 19 Jahren, baute er im Labor seines Vaters die weltweit erste photovoltaische Zelle.

Willoughby Smith beschrieb am 20. Februar 1873 in der Zeitschrift Nature erstmals die „Wirkung von Licht auf Selen während des Durchgangs eines elektrischen Stroms“. 1883 baute Charles Fritts die erste Festkörper-Photovoltaikzelle, indem er den Halbleiter Selen mit einer dünnen Goldschicht überzog, um die Verbindungsstellen zu bilden. Das Gerät hatte einen Wirkungsgrad von nur etwa 1 %. Weitere Meilensteine sind:

  • 1888 – Der russische Physiker Aleksandr Stoletov baute die erste Zelle auf der Grundlage des von Heinrich Hertz 1887 entdeckten äußeren photoelektrischen Effekts.
  • 1905 – Albert Einstein schlägt eine neue Quantentheorie des Lichts vor und erklärt den photoelektrischen Effekt in einer bahnbrechenden Arbeit, für die er 1921 den Nobelpreis für Physik erhält.
  • 1941 – Vadim Lashkaryov entdeckt p-n-Übergänge in Cu2O- und Ag2S-Protozellen.
  • 1946 – Russell Ohl patentiert die moderne Halbleiter-Solarzelle mit Sperrschicht, während er an einer Reihe von Fortschritten arbeitet, die zum Transistor führen werden.
  • 1948 – In Introduction to the World of Semiconductors erklärt Kurt Lehovec in der Fachzeitschrift Physical Review möglicherweise als Erster den photovoltaischen Effekt.
  • 1954 – Die erste praktische photovoltaische Zelle wird in den Bell Laboratories öffentlich vorgeführt. Die Erfinder waren Calvin Souther Fuller, Daryl Chapin und Gerald Pearson.
  • 1958 – Solarzellen erlangen durch den Einbau in den Satelliten Vanguard I
Siehe auch  Wann wurde erstmals Strom aus erneuerbaren Energien produziert?

Fazit

Kaum eine andere Technologie bringt so viel Nutzen für unserer moderne Gesellschaft wie die Energieerzeugung per Photovoltaik. Sie ist relativ einfach herzustellen, sauber und in großen Teilen der Welt anwendbar – ein echter Heilsbringer!

Foto: leungchopan via Envato

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).