in

Wann wurde zum ersten Mal das Magazin „Penthouse“ veröffentlicht?

Bild: © LIGHTFIELD STUDIOS / stock adobe

Als der „Playboy“ 1953 erstmalig erschien, bereitete er zahlreichen erotischen Männermagazinen den Weg. Zu diesen gehört auch „Penthouse“, das als britische Konkurrenz zur US-Zeitschrift mit dem berühmten Playboy-Bunny entstand. Das erste Penthouse-Magazin erfreute seine Leser ab dem Jahr 1965 mit erotischen Fotografien und pornografischen Inhalten.

Die vom Amerikaner Bob Guccione gegründete Zeitschrift setzte sich kurz nach ihrem Erscheinen 1969 auch in den USA als „Playboy“-Alternative durch. Während der Blütezeit des Penthouse-Magazins erreichte es in den Vereinigten Staaten eine Millionenauflage.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2

Wie konnte sich das Magazin „Penthouse“ als „Playboy“-Konkurrenz durchsetzen?

Die Redewendung „Sex sells“ bewahrheitet sich seit Jahrzehnten. Schließlich ist bekannt, dass freizügige und erotische Werbung die Aufmerksamkeit der Betrachter fesselt. Dieses Erfolgsprinzip macht sich das Penthouse-Magazin seit seiner Gründung zunutze. Im Vergleich zum „Playboy“ setzte es von Anfang an auf mehr nackte Haut bei den abgebildeten Fotostrecken.

Vor dem „Playboy“ begann das Magazin „Penthouse“, bei den Fotos weibliche und später männliche Geschlechtsmerkmale in den Fokus zu stellen. Später erfreuten sich die Leser an Abbildungen simulierter Sexszenen. Dieser verstärkten Freizügigkeit verdankte das Männermagazin in den 1960er-Jahren seinen Erfolg. Allerdings musste es sich ab den 1970er-Jahren mit Hardcore-Erotikmagazinen wie „Hustler messen.

Siehe auch  Wann wurde zum ersten Mal das Sexmagazin „Hustler“ veröffentlicht?

Um sich die Aufmerksamkeit der Leser zu sichern, setzte „Penthouse“ regelmäßig auf überraschende und teils schockierende Inhalte. Zu den berühmten Ausgaben der Zeitschrift zählt jene, die im September 1984 erschien. Sie zeigte die damalige Miss America Vanessa Williams beim nachgestellten lesbischen Liebesspiel.

Einige Jahre später kam es zu einem erneuten Skandal. Auf dem Centerfold posierte die US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin Traci Lords. Als die Fotos entstanden, war der ehemalige Pornostar 15 Jahre alt. Ebenso erlangte das Männermagazin durch das „Penthouse Forum“ Berühmtheit. In Leserbriefen beschrieben Fans der Zeitschrift ihre mehr oder minder fantastisch ausgeschmückten sexuellen Erlebnisse.

In den 1990er-Jahren erlitt das Penthouse-Magazin aufgrund starker Konkurrenz vermehrt wirtschaftliche Verluste. Darauf reagierten die Verleger, indem sie verstärkt auf Fetisch-Inhalte setzten. Die Abbildungen des Männermagazins zeigten Paare bei Sado-Maso-Praktiken sowie Frauen beim Urinieren.

Daraufhin begann eine Abwärtsspirale. Aufgrund der extremen Inhalte trennten sich renommierte Unternehmen als Werbepartner von „Penthouse“. Erst 2005 zeigte sich das Männermagazin wieder „zahmer“. In der Zeitschrift fanden sich fortan keine expliziten Darstellungen männlicher Geschlechtsteile sowie simulierte Sexszenen mehr. Ebenso wandten sich die Penthouse-Verleger wieder von den Hardcore-Inhalten ab.

Wer gründete das Magazin?

Penthouse-Gründer Robert Charles Joseph Edward Sabatini „Bob“ Guccione arbeitete in den USA als Aktfotograf und Filmproduzent. Der gebürtige New Yorker rief sein Magazin in Großbritannien ins Leben. Vier Jahre später etablierte er die Männerzeitschrift in seinem Heimatland. Bis zu seinem Tod im Jahr 2010 war Guccione der Verleger des Erotikmagazins.

Ab 2016 befand „Penthouse“ sich im Besitz des Unternehmens Penthouse World Media. Zwei Jahre später meldete es Insolvenz an. WGCZ Ltd. übernahm das Magazin. Später spaltete sich die Firma Penthouse World Media wieder von diesem Konzern ab.

Siehe auch  Wann wurde der Penisring erfunden?

Im Laufe der Unternehmensgeschichte entging „Penthouse“ mehrfach der Insolvenz. Die rückläufigen Verkaufszahlen erklärten sich die Verantwortlichen für das Männermagazin durch die im Internet kostenfrei zur Verfügung stehenden Nacktbilder und Pornos.

Auf die sinkende Nachfrage reagierten die Penthouse-Verleger im Jahr 2016. Eine Pressemitteilung ließ vermuten, dass das Männermagazin seine Printausgaben in den USA einstellen wolle. Allerdings dementierte Geschäftsführerin Kelly Holland diese Behauptung kurze Zeit später wieder.

Wann erschien das Penthouse-Magazin in Deutschland?

In mehreren Ländern erschien das Penthouse-Magazin als Lizenzausgabe. Die deutschsprachige Version stand seit 1980 zum Verkauf. Im Jahr 2002 wurde die Veröffentlichung temporär eingestellt. Im Folgejahr kam es zum Relaunch.

Der in Düsseldorf ansässige Publitas Verlag veröffentlichte die neuen Penthouse-Ausgaben im August 2003 unter der Leitung von Benjamin M. Wördehoff und Christian Müller. Aus wirtschaftlichen Gründen folgte im Januar 2004 ein erneuter Verkaufsstopp.

Im Juli 2006 übernahm Lightspeed Media/Mountains Publishing das Penthouse-Magazin in Deutschland. 2009 kam es zur fristlosen Kündigung des Lizenzvertrags durch den US-amerikanischen Lizenzgeber.

Daraufhin brachte im Jahr 2010 der in Wien ansässige Sinon Media Verlag die deutschsprachige Version zurück auf den Markt. Seit 2015 erscheint das Magazin „Penthouse“ im Verlag Borgmeier Media. Dieser veröffentlicht die Zeitschrift alle zwei Monate in Deutschland.

AngebotBestseller Nr. 1
ohyeahlady Lederkleid Damen Schwarz Kurz Große Größen Negligee Dessous Damen Sexy Unterwäsche Curvy Elegant Wetlook PU-Leder Partykleid Minikleid Clubwear Mollige Reizwäsche Frauen Outfit Schwarz,S*
  • ❤【𝐒𝐞𝐱𝐲 𝐋𝐞𝐝𝐞𝐫𝐤𝐥𝐞𝐢𝐝 + 𝐇𝐚𝐥𝐬𝐛𝐚𝐧𝐝】Diese einzigartige Stretch PU Kunstleder Kleid, nimmt Soft-Touch-Kunstleder-Stoff , und nicht leicht zu verblassen, auch nach dem Waschen viele Male.
  • ❤【𝐓𝐢𝐞𝐟𝐞 𝐕-𝐀𝐮𝐬𝐬𝐜𝐡𝐧𝐢𝐭𝐭 𝐑ü𝐜𝐤𝐞𝐧𝐟𝐫𝐞𝐢】Sexy Wetlook Dessous mit Tiefer V-Ausschnitt Design machen Sie Ihren Körper Sexy schöner,zeigt Ihre schöne Schultern voll und ganz. Dieses bezaubernde Kleid verschlankt jede Figur und sorgt für einen erotischen glamourösen Look.
  • ❤【𝐒𝐞𝐱𝐲 𝐋𝐞𝐝𝐞𝐫𝐤𝐥𝐞𝐢𝐝 𝐢𝐬𝐭 𝐩𝐞𝐫𝐟𝐞𝐤𝐭 𝐟ü𝐫 𝐚𝐥𝐥𝐞 𝐉𝐚𝐡𝐫𝐞𝐬𝐳𝐞𝐢𝐭𝐞𝐧】Sie können Kunstleder Minikleid mit einer Vielzahl von Outfits wie Mantel, Strümpfe, können Sie es tragen zu vielen Gelegenheiten wie Party, Hochzeit, Ausgehen,Strand, ein Must-Have Basic Kleid in Ihrem Kleiderschrank!
  • ❤【𝐁𝐞𝐬𝐭 𝐆𝐞𝐬𝐜𝐡𝐞𝐧𝐤 𝐟ü𝐫 𝐅𝐫𝐚𝐮𝐞𝐧】Fragen Sie sich immer noch, was Sie Ihrer Frau zum Valentinstag, zur Hochzeitsnacht, zu den Flitterwochen, zum Jahrestag oder zu einem besonderen Abend schenken sollen?➤Sexy Lederkleid ist die perfekte Wahl für ein Geschenk, perfekt für jeden romantischen Moment.
  • ❤𝐊𝐮𝐧𝐝𝐞𝐧𝐳𝐮𝐟𝐫𝐢𝐞𝐝𝐞𝐧𝐡𝐞𝐢𝐭 𝐢𝐬𝐭 𝐮𝐧𝐬𝐞𝐫𝐞 𝐨𝐛𝐞𝐫𝐬𝐭𝐞 𝐏𝐫𝐢𝐨𝐫𝐢𝐭ä𝐭: Wenn Sie Fragen mit dem Sexy Reizwäsche Dessous haben, kontaktieren Sie uns bitte und wir werden unser Bestes versuchen, es zu lösen.
Bestseller Nr. 2
LEBENSFROH Sexy Dessous Damen Sexy Unterwäsche Dessous Damen für Sex Strapsen Dessous Set Spitze Reizwäche Damen Dessous Transparent Babydoll Negligee Damen Sexy Erotische Bodysuit (L, Schwarz)*
  • 【Größe】S-XXXL. ACHTUNG: Diese einteilige Damenunterwäsche ist etwas kleiner in der Größe. Wenn Sie nicht zu eng tragen möchten, wählen Sie bitte eine größere Größe.
  • 【Ausgezeichnetes Material】Dieser Spitzen Teddy Bodysuit verfügt über einen Neckholder und dehnbare Blumenspitze. Sexy Dessous Set für Damen aus Spandex. Das Material ist bequem, atmungsaktiv und aus weicher Spitze, daher eignet es sich hervorragend für eng anliegendes Tragen im figurbetonten Stil, um Ihre Kurve zu betonen.
  • 【Design】Mit den Auschnitte beim Brust und Unten lassen sich Ihre Reize voll zeigen. Cross Strap Back Design macht Sie sehr schlank aussehen, setzt die Schulter und Hals Linien. Enthüllt die attraktivste und elegante Taille Kurve für Frauen.Außerdem ist der einlagige Spitzenstoff an der Taille leicht perspectiv für eine sexy Ausstrahlung, was die Frauen in dieseem Dessos Sexbomben werden macht.
  • 【Bestes Geschenk】Wahre Schönheit wird durch die herrliche sehen durch Spitze Design gezeigt, machen Sie mehr geheimnisvoll für Ihren Liebhaber. Unsere Dessous Damen Sexy Unterwäsche ist die perfekte Wahl für alle erwachsenen Frauen, die sinnliche und verführerische Momente erleben möchten.
  • 【Geeignet für】Nachtclub, Abendgesellschaft,Tanz, Bühnenauftritt, Dessous-Nacht, Nachtwäsche, Unterwäsche, Morgenmantel,Clubwear Freizeitleben, Weihnachtsgeschenke, Valentin, Flitterwochen, Hochzeitsnacht, Liebesnacht etc.

Was zeichnet die Penthouse-Girls aus?

Der „Playboy“ erfreut das männliche Auge mit seinen „Bunnys“. Das Penthouse-Magazin zieht mit den „Penthouse Pets“ gleich. Monatlich und jährlich stehen die Penthouse-Girls zur Wahl für das „Penthouse Pet of the month“ oder das „Penthouse Pet of the year“. Welche Schönheiten zu den aktuellen „Penthouse Pets“ gehören, können die Leser online sehen.

Siehe auch  Wann wurde das „Kamasutra“ veröffentlicht?

Zu den Berühmtheiten, die sich in der Vergangenheit einen dieser Titel in den USA sicherten, zählen:

  • Pornodarstellerin Taylor Wane
  • Model, Schauspielerin und Pornodarstellerin Monique Gabrielle
  • Model und Pornodarstellerin Racquel Darrian
  • Model, Aktmodell und Designerin Kyla Cole
  • Model und Pornodarstellerin Vicca
  • Pornodarstellerin Briana Banks

Im Vergleich zu den „Playboy Bunnys“ zeigen sich die „Penthouse Pets“ freizügiger. Viele der Centerfold-Models des Magazins tragen eine unverwechselbare Halskette. Deren Anhänger ähnelt einem stilisierten Schlüssel, der das Mars- und das Venussymbol vereint.

Die Darstellung der Penthouse-Girls beschränkt sich nicht auf das Penthouse-Magazin. Im Laufe der Zeit brachten die Verleger des Magazins mehrere Nebenpublikationen heraus. Dazu gehört „Girls of Penthouse“. In diesem Magazin sehen die Leser die abgebildeten Frauen teilweise in explizit sexuellen Posen.

Sehnen sich Fans nackter Haut nach mehr erotischem Content sowie Hardcore-Pornofilmen, lohnt sich ein Blick ins Penthouse TV. Hierbei handelt es sich um einen 2007 gegründeten und vom Penthouse-Magazin lizenzierten Fernsehsender.

 

 

Bild: © LIGHTFIELD STUDIOS / stock adobe

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).