in

Wann wurde das E-Bike erfunden?

Bild: © Kien/ stock adobe

Das E-Bike ist als Idee gar nicht so jung, wie viele Menschen glauben. Denn das erste elektronisch betriebene Fahrrad wurde bereits im 19. Jahrhundert erfunden. 1817 war es, als erstmals das Patent für ein Elektrofahrrad angemeldet wurde. Es sollte allerdings noch bis in die 1930er-Jahre dauern, ehe das Philipps Elektrorad als einer der ersten funktionsfähigen Vertreter seiner Art in Serie produziert wurde.

Doch trotz dieser frühen Erfindungen hat es das E-Bike erst in den letzten rund 15 Jahren geschafft, ein ernsthafter Konkurrent für andere Zweiräder zu werden. Das hat verschiedene Hintergründe. Zum einen waren die ersten Akkus bei weitem nicht so ausgereift wie die heutigen Modelle. Die Unterstützung früher E-Bike-Modelle – selbst noch in den 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts – waren eher ruckelig und die Akkus hielten nur für einen sehr begrenzten Zeitraum bzw. eine eher geringe Kilometerzahl.

Darüber hinaus hat das E-Bike auch von dem immer mehr gewachsenen Bewusstsein für Umweltschutz profitiert. Denn egal woher der Strom für das Bike gerade auch kommen mag – die durch das Aufladen eines E-Bikes erzeugten Emissionen liegen auf jeden Fall deutlich unter denen eines benzinbetriebenen Mofas oder eines benzinbetriebenen Rollers. Doch warum ist das E-Bike heute eigentlich so beliebt? Auch, weil es so viele verschiedene E-Bike-Typen gibt, dass hier für jeden Radfahrer das richtige Modell dabei ist.

Warum kann sich ein Wechsel auf ein E-Bike lohnen?

„Wer ein E-Bike fährt, ist nur zu faul, selbst zu trampeln.“ Solche und ähnliche Sprüche mussten sich Besitzer von E-Bikes gerade in der Anfangszeit des großen E-Bike-Booms der letzten 1,5 Jahrzehnte immer wieder anhören. Dabei gibt es eine ganze Reihe guter Gründe, auf ein E-Bike umzusteigen. Wie ein Leser mit einem E-Book-Reader zusätzlichen Komfort beim Lesen erfährt, im direkten Vergleich zu einem Papierbuch, bietet auch ein E-Bike zusätzlichen Komfort im Vergleich zu einem nur mit Muskelkraft betriebenen Fahrrad.

Siehe auch  Wann wurde Bogenschießen erfunden?

Heute kommen viele E-Bikes direkt mit einem kleinen Bildschirm mit Tachometer und integriertem Navigationsgerät daher. Außerdem sind E-Bikes nicht nur wegen des enthaltenen Akkus recht hochpreisig. Bei einem guten E-Bike ist auch das Fahrradgestell selbst schon sehr hochwertig. Da der Akku selbst bereits ein gewisses Gewicht mitbringt, muss das Fahrradgestell so leicht, aber stabil wie möglich konzipiert sein, damit der Stromverbrauch beim Fahren möglichst gering ausfällt.

Bis vor einigen Jahren sah man auf E-Bikes meistens ältere Menschen fahren. Kein Wunder, hatten sie doch so eine gute Möglichkeit, auch im höheren Alter noch auf dem Fahrrad unterwegs zu sein, ohne sich dabei überanstrengen zu müssen. Heute sieht man auch immer mehr junge Menschen auf dem E-Bike. Denn auch die jüngeren Generationen haben längst erkannt, dass man auch längere Strecken sehr gut mit dem Fahrrad zurücklegen kann. Zum einen sparen Sie so eine Menge Sprit im Vergleich zur ständigen Nutzung eines Autos und damit wiederum CO2 Emissionen. Zum anderen kann eine ausgedehnte Fahrradtour bei schönem Wetter an einem Wochenende auch ein echter Genuss sein.

Gut zu wissen – was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem E-Bike und einem Pedelec?

Ganz klassisch ist ein E-Bike ein Fahrrad, das auf Knopfdruck durch einen Motor betrieben wird. Der Fahrer selbst trampelt dabei gar nicht mehr. Das Pedelec ist ein Zweirad, das zwar durch Muskelkraft des Fahrers angetrieben wird, bei dem aber ein Motor den Fahrer oder die Fahrerin unterstützt. So wird das Fahren deutlich weniger anstrengend und auch Steigungen oder lange Strecken können recht problemlos überwunden werden. Wird heute im allgemeinen Sprachgebrauch in Deutschland von einem E-Bike gesprochen, meint man in der Regel ein Pedelec und kein „echtes“ E-Bike. Aus diesem Grund verwenden wir hier den Begriff E-Bike auch stellvertretend für Pedelecs.

Bestseller Nr. 1
Remington XR01 E Bike Mountainbike 29 Zoll | für Damen und Herren 165-190 cm | Ebike 504 Wh Akku Fahrrad Elektro MTB 18 Gang Pedelec 25 kmh | 30-150 km Reichweite (grau/beige, 48 cm)*
  • Leistungsstarkes Hardtail MTB E-Bike mit 29 Zoll Fahrrad Größe und 100 mm Federgabel
  • Tolles E Bike mit guter Reichweite von 30 - 150 km, Akku mit 504 Wh
  • Elektro Mountainbike mit starkem Hinterrad Motor und 18 Gang Schaltung von Shimano
  • Schickes Elektrofahrrad mit hydraulischen Scheibenbremsen und Schwalbe Nobby Nic Bereifung
  • Wir empfehlen das E Bike Damen und Herren zwischen 165 und 190 cm Größe. Es wird 98 % vormontiert geliefert, Sattel und Pedale müssen montiert werden.
Bestseller Nr. 2
nakxus 26M208 E-Bike, Elektrofahrrad 26'' Trekkingrad E-Cityrad mit 36V 13Ah Lithium-Akku für Lange Reichweite bis 100KM, 250W Motor, EU-konformes Klapprad mit App*
  • 26-Zoll-Elektrofahrrad: Das NAKXUS E-Bike hat eine maximale Belastung von 150 kg und ist für Personen im Alter von 16 bis 65 Jahren geeignet.Dies ist ein professionelles E-Bike Mit herausnehmbarem Akku und einer professionellen Shimano 7S-Schaltung, das die Geschwindigkeit an Ihre Bedürfnisse anpassen kann. Und die Höchstgeschwindigkeit und der Fahrmodus können einfach über Parametereinstellungen geändert werden.
  • Leistungsstarkes Energiesystem: Unser Elektrofahrrad verwendet ein bürstenloses Antriebssystem, um die Stromnutzung des Motors zu verbessern,Mit der eingebauten Herausnehmbaren 13Ah-Batterie beträgt die Reichweite ca. 100 Meilen nach einer vollen Ladung für 4-5 Stunden. Minimale Betriebstemperatur -30 °C, unterstützt das Aufladen und Entladen für 3000 Mal, kann die Batteriekapazität innerhalb von zwei Jahren auf >80 % halten.
  • Mit dem verstellbaren Lenker und Sitz kann der Benutzer den Abstand zwischen Lenker und Sitz nach Belieben an seine Körpergröße anpassen, um eine komfortable Fahrt zu gewährleisten. Dieses Design ermöglicht es auch Fahrern mit einer Körpergröße zwischen 1,65 und 1,95 m, ihr E-Bike einfach auf die für sie richtige Höhe einzustellen.
  • Das NAKXUS hat nicht nur einen Bordcomputer mit LCD-Farbdisplay und intuitiver Benutzeroberfläche. Sie können es auch ganz einfach per App steuern - so haben Sie die volle Kontrolle über Tretunterstützung, Entfernung, Geschwindigkeit und Akkuladung.
  • Wenn es Ihnen nicht gefällt, gibt es das Geld zurück! Nach der Bestellung kannst du dein Bike 30 Tage und bis zu 50 km lang testen. Wenn es Ihnen nicht gefällt, holen wir es kostenlos ab und erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. (Bei Schäden, die nicht durch normalen Gebrauch verursacht wurden, behalten wir uns das Recht vor, den Kaufpreis entsprechend der Schwere des Schadens zu erstatten.)
Bestseller Nr. 3
Finbike E Bike mit USB-Slot, 26" Elektrofahrrad Abnehmbarer 10400mAh Akku,7-Gang Pro,3.5H Schnellladung,5 Fahrmodi,E-Mountainbike Reichweite Max 100km,250W Electric Fahrrad Herren Damen*
  • 【2 Schnelllade-Modi】Wir haben das Ladeerlebnis erheblich verbessert. Sie müssen nicht lange ungeduldig darauf warten, dass Ihr Elektrofahrrad vollständig aufgeladen ist. Unser elektrisches Mountainbike wird mit einem 42V 3A Schnellladegerät geliefert, das in 3-4 Stunden vollständig aufgeladen werden kann. Sie können den Akku vom Fahrrad abnehmen und ihn zum Aufladen nach drinnen bringen, so dass Sie nicht das ganze Fahrrad nach drinnen tragen müssen. Wenn Sie draußen oder in der Garage sind, können Sie es direkt an die Stromversorgung zum Aufladen anschließen.
  • 【Für Ihre Täglichen Fahrten】Dieses E-Bike eignet sich für den Pendlerverkehr in der Stadt, kann aber auch für Fahrten im Freien auf der Straße und in den Bergen verwendet werden. 40-65 Kilometer kann das M10 E-Bike im rein elektrischen Modus und 80-100 Kilometer im Modus mit Pedalunterstützung zurücklegen. Machen Sie Ihren täglichen Arbeitsweg bequem und wirtschaftlich und Ihre Fahrten im Freien und Ihre Bergabenteuer sicher und komfortabel.
  • 【Hochwertige Motoren】Der Motor ist die wichtigste Kernkomponente des E-Bikes, und seine Leistung wirkt sich direkt auf das Fahrerlebnis aus. Dieses M10 E-Bike ist mit einem 36V 250W Unibody-Motor ausgestattet, der eine gute Steigfähigkeit, ein maximales Drehmoment von 60N-m und eine Wasserdichtigkeit von IPX5 aufweist. Er hat einen reibungslosen Antrieb ohne Stottern beim Starten, erzeugt wenig oder keine ohrenbetäubenden Geräusche während der Fahrt und hat eine lange Lebensdauer und ist nicht leicht zu beschädigen, was ein gutes Fahrerlebnis gewährleistet.
  • 【Sicherheitszertifizierte Batterien】Da der Akku die Quelle der Energieversorgung ist, müssen auch seine Sicherheit und Reichweite berücksichtigt werden. Dieses E-Bike wird von einem herausnehmbaren, wasserdichten IPX5-Lithium-Ionen-Akku mit 36 V und 10,4 Ah angetrieben, der die Reichweite, Stabilität und Sicherheit des Fahrrads effektiv verbessert. Unser Engagement für Sicherheit wird von SGS mit den Zertifizierungen UL 2271 (Lithium-Ionen-Akku) und UL 2789 (gesamtes E-Bike) anerkannt.
  • 【Die Freude am Reiten】Dieses elektrische Mountainbike ist mit einer professionellen 35-Gang-Schaltung ausgestattet, die alle Ihre Geschwindigkeitsanforderungen erfüllt, z. B. bergauf, bergab, beschleunigen, verlangsamen, gleichmäßige Geschwindigkeit usw. 26-Zoll-Reifen mit Pannensicherheit sorgen für mehr Haltbarkeit. Hochfeste Gabelfederung, duale Lichter, LCD-Display, vordere und hintere mechanische Doppelscheibenbremsen machen Ihre Fahrt bequemer, ohne den Spaß am Fahrradfahren zu verlieren.
Bestseller Nr. 4
nakxus 27M204 E-Bike, Elektrofahrrad 27.5'' Trekkingrad E-Cityrad mit 36V 13Ah Lithium-Akku für Lange Reichweite bis 100KM, 250W Motor, EU-konformes Klapprad mit App*
  • 27.5-Zoll-Elektrofahrrad: Das NAKXUS E-Bike hat eine maximale Belastung von 150 kg und ist für Personen im Alter von 16 bis 65 Jahren geeignet.Dies ist ein professionelles E-Bike Mit herausnehmbarem Akku und einer professionellen Shimano 7S-Schaltung, das die Geschwindigkeit an Ihre Bedürfnisse anpassen kann. Und die Höchstgeschwindigkeit und der Fahrmodus können einfach über Parametereinstellungen geändert werden.
  • Leistungsstarkes Energiesystem: Unser Elektrofahrrad verwendet ein bürstenloses Antriebssystem, um die Stromnutzung des Motors zu verbessern,Mit der eingebauten Herausnehmbaren 13Ah-Batterie beträgt die Reichweite ca. 100 Meilen nach einer vollen Ladung für 4-5 Stunden. Minimale Betriebstemperatur -30 °C, unterstützt das Aufladen und Entladen für 3000 Mal, kann die Batteriekapazität innerhalb von zwei Jahren auf >80 % halten.
  • Mit dem verstellbaren Lenker und Sitz kann der Benutzer den Abstand zwischen Lenker und Sitz nach Belieben an seine Körpergröße anpassen, um eine komfortable Fahrt zu gewährleisten. Dieses Design ermöglicht es auch Fahrern mit einer Körpergröße zwischen 1,65 und 1,95 m, ihr E-Bike einfach auf die für sie richtige Höhe einzustellen.
  • Das NAKXUS hat nicht nur einen Bordcomputer mit LCD-Farbdisplay und intuitiver Benutzeroberfläche. Sie können es auch ganz einfach per App steuern - so haben Sie die volle Kontrolle über Tretunterstützung, Entfernung, Geschwindigkeit und Akkuladung.
  • Wenn es Ihnen nicht gefällt, gibt es das Geld zurück! Nach der Bestellung kannst du dein Bike 30 Tage und bis zu 50 km lang testen. Wenn es Ihnen nicht gefällt, holen wir es kostenlos ab und erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. (Bei Schäden, die nicht durch normalen Gebrauch verursacht wurden, behalten wir uns das Recht vor, den Kaufpreis entsprechend der Schwere des Schadens zu erstatten.)
AngebotBestseller Nr. 5
FISCHER E-Bike City, CITA ECU 1401 Elektrofahrrad für Damen und Herren, RH 44 cm, Frontmotor 32 Nm, 36 V Akku, anthrazit matt, 28 Zoll*
  • GRÖßE/GEWICHT: 28 Zoll Reifen, 44 cm Rahmenhöhe, E Bike Alurahmen mit komfortablem Tiefeinstieg und einstellbarem ERGOTEC Lenkervorbau, nur 28 kg Gewicht, stabiles Elektrofahrrad mit max. Belastung von 150 kg
  • FEDERUNG: Marken-Federgabel CR8V von SR SUNTOUR mit Federweg von 40 mm für sichere Bodenhaftung, hoher Federungskomfort
  • SCHALTUNG: Verschleißarme SHIMANO 7-Gang Nexus Nabenschaltung, leichtes und präzises Schalterlebnis durch Drehgriff am Lenker
  • E-BIKE AKKU: Kraftvoller 36 V, 522 Wh Lithium-Ionen-Akku mit bis zu 140 km* Reichweite, semi-integriert zum leichten Entnehmen und Aufladen, smartes Batterie-Management-System
  • MOTOR: Dynamischer BAFANG Silent Drive Frontmotor mit 32Nm Drehmoment und Schiebehilfe, LCD 850 CAN Bus Display inkl. USB-Anschluss zum Aufladen von Mobilgeräten

Diese E-Bike-Typen gibt es

Wenn Sie ein E-Bike kaufen möchten, finden Sie natürlich die Unterscheidung zwischen einem E-Bike für Damen und einem E-Bike für Herren. Neben den geschlechterspezifischen Unterschieden gibt es noch die folgenden E-Bike-Typen:

  • Trekking E-Bike
  • City E-Bike
  • E-Mountainbike
  • Lasten E-Bike
  • Speed Pedelec
  • XXL E-Bike
  • Lifestyle E-Bike
  • E-Rennrad
  • Gravel E-Bike
  • Cross E-Bike
  • SUV E-Bike
  • Falt & Kompakt E-Bike
  • Kinder E-Bike
Siehe auch  Wann wurde das Navigationsgerät erfunden?

Die meisten dieser E-Bike-Typen sind selbsterklärend. Bei einigen fragt man sich allerdings auf den ersten Blick, was an diesem jeweiligen Typen das Besondere ist. Das XXL E-Bike beispielsweise ist nicht nur größer vom Rahmen her, sondern auch besonders stabil – damit ist es vor allem für größere und schwerere Fahrer geeignet.

Ein Livestyle E-Bike bietet ein außergewöhnliches Design – und ist aufgrund seiner Stabilität und seiner sehr leichten Bauweise bestens für den Stadtverkehr geeignet. Ein E-Rennrad ist natürlich nicht für klassische Radrennen geeignet. Dennoch ist ein E-Rennrad bestens geeignet, auch in sehr anstrengendem Gelände zu trainieren oder um einfach die Vorzüge eines klassischen Rennrades zu erleben und trotzdem die Unterstützung des Motors zu genießen.

Das SUV E-Bike hingegen ist ein echter Allrounder. Eine Mischung aus Cross- oder Mountainbike und Citybike – eben für jede Lebenslage das richtige E-Bike.

Was kostet ein gutes E-Bike?

Für ein gutes E-Bike sollten Sie auf jeden Fall mit Kosten ab ca. 850 Euro rechnen. Wenn Sie ein Schnäppchen in dieser Preisklasse sehen, sollten Sie allerdings genau auf die Qualität achten. Denn diese kann gerade in der Preisklasse bis 1.500 Euro sehr stark variieren. Wirklich gute Modelle finden Sie schon zwischen in der Preisklasse 1.500 und 3.000 Euro. High-End-Pedelecs kosten ab 10.000 Euro aufwärts. Bekannte Marken wie beispielsweise Gazelle E-Bikes kosten oftmals etwas mehr als No-Name-Bikes.

Oft finden sich gute und hochwertige E-Bike gebraucht deutlich günstiger. Auch ein E-Bike Leasing kann sich für Sie lohnen, wenn Sie ein wirklich gutes Angebot dafür bekommen. Auf jeden Fall sollten Sie vor dem Kauf eines solchen Rades erst einmal Ihren eigenen kleinen E-Bike Test machen. Gehen Sie zu einem E-Bike Verleih – die Möglichkeit, ein solches Rad zu leihen, gibt es nicht nur im Urlaub – und probieren Sie das E-Bike einmal für ein paar Tage aus. Danach können Sie eine gute Kaufentscheidung treffen. Es empfiehlt sich bei derart hochpreisigen Rädern übrigens immer, auch über eine E-Bike-Versicherung nachzudenken.

Siehe auch  Wann fand das erste Fußballspiel statt?

Bild: © Kien/ stock adobe

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater.
Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).